Seite neu laden

Zurückhaltung und Ruhe statt großem Auftakt bei RB Leipzig

Videokommentar von Matthias Kießling
Im RBlive-Videokommentar bewertet das Trio Ullrich Kroemer, Matthias Kießling (hervorgehoben) und Martin Henkel (von links) den kommenden Spieltag bei RB Leipzig (Bild: RBlive).

Im RBlive-Videokommentar bewertet das Trio Ullrich Kroemer, Matthias Kießling (hervorgehoben) und Martin Henkel (von links) den kommenden Spieltag bei RB Leipzig (Bild: RBlive).

RB Leipzig ist am Montag mit neuem Trainer, neuem Sportdirektor einem Neuzugang in die Sommervorbereitung gestartet. Matthias Kießling sammelte für RBlive Eindrücke von Pressekonferenz und Training.

Sind Krösche und Nagelsmann noch auf der Suche nach Neuzugängen?

Markus Krösche und Julian Nagelsmann waren schließlich nicht nur als Dressmen für die neuen Trikots gekommen. Vor der ersten Einheit stand die neue sportliche Führung vor den üblichen Fragen nach der restlichen Kaderzusammenstellung, auch um Timo Werner und Emil Forsberg. Ob RB trotz Verletzung von Hannes Wolf wirklich mit dem aktuell bestehenden Personal in die kommende Spielzeit geht?

Lockere Einheit mit acht Nachwuchsakteuren bei RB

Über ein Monat ist dafür noch Zeit, zu trainieren. Die ersten Übungen unter dem ehemaligen Hoffenheimer, der am Montag nur wenige flapsige Bemerkungen in seine für gewöhnlich auch mal forschen Wortbeiträge einfließen ließ, waren in vieler Hinsicht überschaubar. Es waren schließlich acht Nachwuchsleute mit dabei, um die noch abwesenden Nationalspieler (Haidara spielt sogar heute noch im Afrika Cup) aufzufüllen. Ob von sich in diesem Jahr einer in den Vordergrund spielen kann, beispielsweise Joscha Wosz oder Tom Krauß? Wo aktuell noch Bedarf wäre, die Mannschaft nachzurüsten, schätzt Matthias Kießling ein.

(msc/mki)