Seite neu laden

Jean-Kevin Augustin trainiert wieder, Orban muss pausieren

RB Leipzig trainierte am Mittwoch wieder mit Jean-Kevin Augustin, dafür ohne Willi Orban. Foto: RBlive

RB Leipzig trainierte am Mittwoch wieder mit Jean-Kevin Augustin, dafür ohne Willi Orban. Foto: RBlive

Jean-Kevin Augustin konnte bei RB Leipzig am Mittwoch nach leichter Erkrankung wieder ins Training einsteigen. Willi Orban fehlte hingegen.

Willi Orban blieb zur Belastungssteuerung außen vor

Der RB-Kapitän hat sich allerdings nicht verletzt, sondern wurde nur aufgrund kleiner Wehwehchen vom Dienstag geschont. Weiterhin fehlte Kevin Kampl, der aber vom Rand aus zuschaute. Nicht auf dem Platz waren Matheus Cunha, der noch seine Gehirnerschütterung auskurierte, sowie die Langzeitverletzten Tyler Adams und Hannes Wolf. Von den Nachwuchskräften war nur Tom Krauß mit im Training, der auch gegen Stade Rennes eine insgesamt solide Partie abgeliefert hatte.

Einen ersten Kontakt gab es dann auch zu Neuzugang Philipp Tschauner. Der Keeper von Hannover 96 komplettierte die Torhütergruppe im Kader von RB Leipzig und stieg am Mittwoch mit ins Training ein.

Trotz des zur Abwechselung mal weniger guten Wetters fanden sich rund 300 Fans beim Training ein, um die Profis ein letztes Mal vor der Generalprobe gegen Aston Villa bei ihren Übungen zu beobachten. Die hatten angesichts des endlich mal wieder regennassen Untergrund aber viel Spaß und nutzten den für manche Rutschpartie. Trainer Julian Nagelsmann ließ sich dann zwischendurch auch nicht lange bitten und schnappte sich immer mal wieder einen Ball. Mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg…


(msc)