Seite neu laden

Länderspiele: Österreichischer RB-Leipzig-Abend – Schick tritt mit Tschechien an

Konrad Laimer war beim Spiel von Österreich gegen Lettland der überragende Mann auf dem Platz. (Foto: imago images / GEPA pictures)

Konrad Laimer war beim Spiel von Österreich gegen Lettland der überragende Mann auf dem Platz. (Foto: imago images / GEPA pictures)

Eine 2:4-Niederlage musste am Freitagabend die deutsche Nationalmannschaft gegen die Niederlande hinnehmen. Während Marcel Halstenberg nur auf der Bank saß, spielte Lukas Klostermann durch und stand Timo Werner 60 Minuten lang auf dem Platz. Beide zeigten ordentliche Leistungen. Klostermann war direkt am 1:0 seines Teams beteiligt, als der Abpraller seines Torschusses von Gnabry verwandelt wurde. Werner ging nach einer Stunde gemeinsam mit Reus vom Platz, weil Bundestrainer Joachim Löw mit Havertz und Gündogan mehr Ballsicherheit auf den Platz bringen wollte.

RB-Leipzig-Abend beim Spiel Österreichs

Einen Abend mit ganz viel RB Leipzig erlebte Österreich beim 6:0 gegen Lettland, mit dem sie sich in der EM-Qualifikation eine sehr gute Ausgangsposition verschafften. Konrad Laimer sorgte mit hohem Pressing und einer Balleroberung dafür, dass Arnautovic zum 1:0 ins leere Tor einschieben durfte. Beim 2:0 spielte der überragende Laimer einen präzisen Pass zwischen die Ketten auf Sabitzer, der den Ball perfekt aus 25 Metern im Eck versenkte.

Beim 4:0 köpfte Stefan Ilsanker den Ball zum Abschluss einer perfekten Kombination direkt nach seiner Einwechslung an den Pfosten, von wo der Ball an den lettischen Torhüter und dann ins Tor prallte. Offiziell zählt das Tor als Eigentor, sodass Ilsanker seinen ersten Länderspieltreffer verpasste. Konrad Laimer dagegen traf zum ersten Mal im Dress der Nationalmannschaft und durfte seinen Auftritt mit dem Treffer zum 5:0 krönen. Marcel Sabitzer bereitete schließlich das 6:0 mit einem Pfostenschuss vor. Ein rundum gelungener Abend für alle drei RB-Akteure.

Ethan Ampadu genießt Spielzeit mit Wales

Ethan Ampadu durfte derweil ein wichtiges 2:1 von Wales gegen Aserbaidschan bejubeln, das seine Mannschaft erst kurz vor Schluss sichern konnte. Zu der Zeit war Ampadu schon ausgewechselt. Bis dahin hatte der 18-Jährige eine durchwachsene Partie gespielt, in der er einige Male mit guter Spielübersicht glänzte, aber auch immer wieder nach eigenen Aktionen zu schnell abschaltete oder defensiv zu langsam umschaltete. Positiv in jedem Fall, dass er ein Pflichtspiel bestreiten durfte, nachdem er bei RB Leipzig bisher nur auf der Bank sitzt.

Erneut ohne Einsatz blieb Marcelo Saracchi. Der Linksverteidiger saß beim 2:1 von Uruguay in einem Testspiel gegen Costa Rica nur auf der Bank. Schon bei der Copa America hatte Saracchi im Sommer keine Einsatzminute ergattern können.

Patrik Schick erstmals als RB-Spieler beim tschechischen Team

Nach einem beschäftigungsreichen Freitag geht es aus Sicht von RB Leipzig am heutigen Samstag bei den Länderspielen eher ruhig weiter. Wer sich einen Eindruck von Patrik Schick verschaffen will, ist am heutigen Samstag ab 15.00 bei DAZN gut aufgehoben. Dann tritt Tschechien in der EM-Qualifikation im Kosovo an. Es ist die Partie des aktuellen Dritten gegen den aktuellen Zweiten und entsprechend ein wichtiges Spiel um das EM-Ticket und um Platz 2 in Gruppe A hinter England.

Um die Qualifikation für den U23-Afrika-Cup geht es dann am Abend für Amadou Haidara. Der reist mit der U23 von Mali zum Hinspiel einer Ausscheidungsrunde nach Marokko. Der Gewinner des Duells fährt zum U23-Afrika-Cup und kann sich dort auch für die Olympischen Spiele in Tokio im kommenden Jahr qualifizieren. Das Rückspiel zwischen Mali und Marokko findet dann am Dienstag statt.

Länderspiele mit Beteiligung von RB Leipzig

  • 04. September, 19.00 Uhr: Spanien U19 – Deutschland U19 1:1 | Hartmann, Jäkel je 90 Minuten; Krauß: 60 Minuten; Talabidi: 15 Minuten
  • 05. September, 20.45 Uhr: Färöer – Schweden 0:4 | Emil Forsberg: ohne Einsatz
  • 05. September, 20.45 Uhr: Gibraltar – Dänemark 0:6 | Yussuf Poulsen: 64 Minuten
  • 05. September, 20.45 Uhr: Irland – Schweiz 1:1 | Yvon Mvogo: ohne Einsatz
  • 05. September, 20.45 Uhr: Montenegro – Ungarn 2:1 | Willi Orban: 45 Minuten; Peter Gulacsi: ohne Einsatz
  • 05. September, 21.00 Uhr: Frankreich U21 – Albanien U21 4:0 | Ibrahima Konaté: ohne Einsatz
  • 06. September, 02.30 Uhr: Brasilien U23 – Kolumbien U23 2:0 | Matheus Cunha: 90 Minuten (ein Tor)
  • 06. September, 20.45 Uhr: Deutschland – Niederlande 2:4| Klostermann: 90 Minuten; Werner: 60 Minuten; Halstenberg: ohne Einsatzzeit
  • 06. September, 20.45 Uhr: Wales – Aserbaidschan 2:1 | Ampadu: 74 Minuten
  • 06. September, 20.45 Uhr: Österreich – Lettland 6:0 | Sabitzer: 90 Minuten (ein Tor); Laimer: 90 Minuten (ein Tor); Ilsanker: 15 Minuten
  • 07. September, 04.00 Uhr: Costa Rica – Uruguay 1:2 | Saracchi: ohne Einsatz
  • 07. September, 15.00 Uhr: Kosovo – Tschechien (EM-Quali) | mit Schick | live bei DAZN
  • 07. September, 21.00 Uhr: Marokko U23 – Mali U23 (Afrika-Cup-Quali) | mit Haidara | keine TV-Übertragung in Deutschland
  • 08. September, 18.00 Uhr: Schweiz – Gibraltar (EM-Quali)
  • 08. September, 20.45 Uhr: Schweden – Norwegen (EM-Quali)
  • 08. September, 20.45 Uhr: Georgien – Dänemark (EM-Quali)
  • 09. September, 17.00 Uhr: Deutschland U19 – England U19 (Testspiel)
  • 09. September, 20.45 Uhr: Nordirland – Deutschland (EM-Quali)
  • 09. September, 20.45 Uhr: Polen – Österreich (EM-Quali)
  • 09. September, 20.45 Uhr: Ungarn – Slowakei (EM-Quali)
  • 09. September, 20.45 Uhr: Wales – Weißrussland (Testspiel)
  • 09. September, 21.00 Uhr: Frankreich U21 – Tschechien U21 (Testspiel)
  • 10. September, 01.00 Uhr: Brasilien U23 – Chile (Testspiel)
  • 10. September, 18.30 Uhr: Mali U23 – Marokko U23 (Afrika-Cup-Quali)
  • 10. September, 20.45 Uhr: Montenegro – Tschechien (EM-Quali)
  • 11. September, 02.00 Uhr: USA – Uruguay (Testspiel)

Nominierte Spieler von RB Leipzig

  • Deutschland: Timo Werner, Marcel Halstenberg, Lukas Klostermann, Fabrice Hartmann
  • Österreich: Marcel Sabitzer, Stefan Ilsanker, Konrad Laimer
  • Ungarn: Willi Orban, Peter Gulacsi
  • Schweden: Emil Forsberg
  • Dänemark: Yussuf Poulsen
  • Tschechien: Patrik Schick
  • Wales: Ethan Ampadu
  • Schweiz: Yvon Mvogo
  • Uruguay: Marcelo Saracchi
  • U23 Brasilien: Matheus Cunha
  • U23 Mali: Amadou Haidara
  • U21 Frankreich: Ibrahima Konaté
  • U19 Deutschland: Tom Krauß, Frederik Jäkel, Malik Talabidi

(RBlive/ mki)