Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Zwei Corona-Fälle bei RB Sabitzer vor einem Monat positiv getestet

Corona-Faust: Julian Nagelsmann und Marcel Sabitzer.

Corona-Faust: Julian Nagelsmann und Marcel Sabitzer.

Bei RB Leipzigs 5:0 gegen Mainz 05 stand Marcel Sabitzer erstmals nach der Corona-Pause wieder in der Startelf und lieferte prompt eine eindrucksvolle Vorstellung mit einem Tor und einem Assist ab. 

Gegen Freiburg in der Vorwoche war der Leistungsträger aus Österreich angeblich noch angeschlagen und hatte nur eine halbe Stunde gespielt. Wie Bild und Kicker nun übereinstimmend berichten, lag das jedoch daran, dass Sabitzer vor etwa dreineinhalb Wochen bei der ersten Testreihe positiv auf Corona getestet worden sein soll und daraufhin ebenso wie ein Physiotherapeut der Leipziger auf Geheiß des Gesundheitsamtes 14 Tage lang in Quarantäne verbracht hatte. Somit hatte der Mittelfeldmann Trainingsrückstand, den er nun aufgeholt hat.

RB Leipzig schweigt zu Corona-Tests

RB Leipzig hatte bislang auf Anfrage keine Testergebnisse veröffentlicht und mochte sich auch zum konkreten Fall nicht äußern. Sportdirektor Markus Krösche verwies bei Sky auf Nachfrage lediglich darauf, dass der Klub dazu grundsätzlich nichts mitteilt.

Bei Dynamo Dresden war nach insgesamt drei positiven Fällen, die der Zweitligist transparent veröffentlichte, das gesamte Team unter Quarantäne gestellt worden. Beim 1. FC Köln hatte es ebenfalls drei positive Befunde gegeben, was nicht zu einer Teamqurantäne geführt hatte. Diese Entscheidung liegt bei den lokalen Gesundheitsämtern. Das DFL-Konzept sieht vor, dass nur die Betroffenen, nicht aber gesamte Mannschaften unter Quarantäne gestellt werden müssen. (RBlive/ukr)

Das könnte Dich auch interessieren