Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Fans attackieren Spieler Ex-RBler Kluivert erlebt Skandalspiel mit OGC Nizza

Justin Kluivert spielte mit OGC Nizza gegen Olympique Marseille.

Justin Kluivert spielte mit OGC Nizza gegen Olympique Marseille.

Ex-RB-Angreifer Justin Kluivert ist mit seinem neuen Team am Sonntagabend unfreiwillig Teil eines skandaltr├Ąchtigen Spiels geworden. Die Partie seines neuen Klubs OGC Nizza gegen Olympique Marseille wurde beim Stand von 1:0 abgebrochen, weil sich die G├Ąste nach einem Platzsturm der Heimfans und zahlreichen Flaschenw├╝rfen weigerten, weiterzuspielen.

Nizza gegen Marseille: Ordner, Spieler und Fans geraten aneinander

Die Situation eskalierte beim Stand von 1:0 in der 75. Minute, als Dimitri Payet von Olympique Marseille durch eine Flasche am R├╝cken getroffen wurde und sie zur├╝ck auf die Trib├╝ne schleuderte. Daraufhin konnten die Ordner die Zuschauern nicht mehr zur├╝ckhalten und mehrere hundert Fans lieferten sich teilweise Gerangel und Schl├Ągereien mit Ordnern, Spielern und Funktion├Ąren. Am Ende pfiff der Schiedsrichter das Spiel wieder an und es sollte eine Ecke f├╝r Marseille geben. Nur stand niemand in blauen Trikots auf dem Rasen, um diese auszuf├╝hren. Unklar ist noch, wie die Partie nun gewertet wird.

Kluivert versucht einen neuen Anlauf

F├╝r Justin Kluivert war es das dritte Spiel bei seinem neuen Arbeitgeber. Gegen OSC Lille und Stade Reims stand er wie gegen Marseille in der Startelf, konnte aber noch keinen Scorerpunkt beisteuern. Weil f├╝r ihn bei RB Leipzig und seinem Ex-Klub AS Rom kein Platz war, wechselte er im Sommer auf Leihbasis in die Ligue 1.

(RBlive/msc)