Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Neuer RB-Fanblog gestartet Fanverband Leipzig wählt Beirat

Fans von RB können nun wieder einen eigenen Blog lesen.

Fans von RB können nun wieder einen eigenen Blog lesen.

Das Fanverband von RB Leipzig hat einen Aufruf für Bewerber und Bewerberinnen für den Beirat des Vereins veröffentlicht. Außerdem ist ein neues Blogprojekt aus der Fanszene an den Start gegangen.

Fanverband wählt neuen Beirat

Bis zum Freitag können Mitglieder des Fanverbands sich zur Wahl zur Verfügung stellen. Dabei sollen verschiedene Posten besetzt werden. Gesucht werden Kandidatinnen und Kandidaten für den Vorsitz und weitere Mitglieder des Beirats. Der Fanverband ist ein Zusammenschluss von 28 Fanclubs von RB Leipzig. Von diesen bekommen interessierte Mitglieder weitere Informationen zur Wahl. Gegründet wurde der Verband schon 2013 und kümmert sich seitdem als Dachverband um die Belange der Fans. Er versteht sich als Vermittler unter den Fangruppierungen und als Stimme gegenüber RB Leipzig.

Neuer Fanblog ist offen für Mitschreiber

Seit dem Rückzug von "Rotebrauseblogger" Matthias Kießling im Sommer 2019 ist es still geworden in der Fan-Blogosphäre rund um RB Leipzig. Das Projekt Mein-Rasenballsport soll dies ändern. In der Vergangenheit gab es neben dem Rotebrauseblog auch den RBLObserver, der bis 2017 aktiv war. Beide widmeten sich diversen Themen rund um den Verein und wurden als One-Man-Show betrieben. Zeitweise konnte man auch auf dem RBBlog und unter rasenballsport.blogger.de Neues aus der RB-Fanwelt lesen.

Zuletzt war das Fanportal RB-Fans alleinige Quelle für RB-Berichterstattung aus Sicht der Fans. Nun können sich bei Mein-Rasenballsport Anhänger der Leipziger registrieren und mitschreiben. Das Themenspektrum umfasst Spielberichte, Transfergerüchte, Nachrichten zu Spielern und Verein, Statistiken und Gossip. Die Beiträge werden vor Veröffentlichung von den Betreibern des Blogs geprüft.

(RBlive/msc)