Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Spontaner Auswärtsblock Warum doch RB-Fans in Mainz dabei waren

Erstes Bundesligaauswärtsspiel seit anderthalb Jahren: Fans von RB Leipzig in Mainz.

Erstes Bundesligaauswärtsspiel seit anderthalb Jahren: Fans von RB Leipzig in Mainz.

Eigentlich waren Auswärtsfans zum Bundesligaauftakt von RB Leipzig in Mainz (0:1) nicht zugelassen. Offiziell gab es kein Gästekartenkontingent. Doch etwa 100 Leipziger Anhänger hatten sich auf eigene Faust über das Ticketingsystem der Mainzer Karten gekauft. Da nur 10.500 der möglichen 13.500 Karten verkauft wurden, waren genug Tickets vorhanden. So kamen einige RB-Fans über einen Umweg zum ersten Bundesligaauswärtsspiel seit anderthalb Jahren.

100 Fans von RB Leipzig rufen Aufstellung des Teams

Weil plötzlich Fans mit RB-Trikots auftauchten, öffneten die Mainzer Verantwortlichen kurzerhand den Gästeblock, wo sich die etwa 100 Leipziger versammeln und ihre Blockfahnen aufhängen konnten. Das war zwar so nicht geplant, aber pragmatisch.

Der Mainzer Stadionsprecher Andreas Bockius ließ das Leipziger Auswärtsblöckchen sogar die Aufstellung des RB-Teams rufen. Viel mehr Erquickliches gab es nicht für den Leipziger Anhang bei diesem aus RB-Sicht spielerisch tristen Auswärtsspiel.

(RBlive/ukr)