RB Leipzig

RB Leipzig: Schiedsrichter-Assistentin angegangen - Vier Spiele Innenraumverbot für Frauen-Torwarttrainer

Von (RBlive/dpa/fri) 30.11.2021, 17:14
RB Leipzigs Torjägerin Marlene Müller beim Spiel gegen den 1. FC Nürnberg.
RB Leipzigs Torjägerin Marlene Müller beim Spiel gegen den 1. FC Nürnberg. imago images/Zink

Torwarttrainer Niko Sternberg vom Frauenfußball-
Zweitligisten RB Leipzig darf die nächsten vier Spiele den Innenraum der Stadien nicht betreten. Das entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Zudem muss Sternberg eine 500 Euro-Geldstrafe zahlen.

Rote Karte für Torwarttrainer von RB Leipzig

Sternberg wird vorgeworfen, nach Abpfiff des Zweitligaspiels beim 1. FC Nürnberg am 21. November 2021 einen Ball absichtlich in Richtung der Schiedsrichter-Assistentin Sina Gieringer (Sasbach) geschossen und diese im Beinbereich getroffen zu haben. Zudem habe er sich dabei unsportlich geäußert. Anschließend bekam er von der Unparteiischen Wiebke Frede (Heidelberg) die Rote Karte gezeigt. RB hatte die Partie durch einen Elfmeter in der Nachspielzeit 3:4 verloren.

Das Innenraumverbot beginnt laut DFB jeweils eine halbe Stunde vor Spielbeginn und endet eine halbe Stunde nach Abpfiff. Der Trainer dürfe sich in dieser Zeit "weder im Innenraum noch in den Umkleidekabinen, im Spielertunnel oder im Kabinengang aufhalten", heißt es. Im gesamten Zeitraum darf Sternberg mit der Mannschaft weder unmittelbar noch mittelbar in Kontakt treten.