Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Nach Transfer von Josko Gvardiol Wie geht es bei RB mit Willi Orban weiter?

Spielt aktuell keine große Rolle bei RB Leipzig: Ex-Kapitän Willi Orban.

Spielt aktuell keine große Rolle bei RB Leipzig: Ex-Kapitän Willi Orban.

Josko Gvardiol (18) verstärkt RB Leipzig ab Sommer 2021. Der talentierte Innenverteidiger wechselt für 16 Millionen Euro plus Bonuszahlungen von Dinamo Zagreb in die Pleißestadt. Das bedeutet auch, dass der langjährige Kapitän Willi Orban einen weiteren Konkurrenten vor die Nase gesetzt bekommt. Nach Orbans Rückkehr von einer schweren Knieverletzung setzte Coach Julian Nagelsmann kaum noch auf den 27-Jährigen. In drei Saisonspielen stand er erst 18 Minuten auf dem Feld.

Willi Orban will mit Ungarn zur EM

Nur: Orban ist ehrgeizig. Er will sich mit Ungarn für die Europameisterschaft qualifizieren und in der Nationalmannschaft Stammspieler sein. Dafür braucht er Einsätze bei RB. "Bekommt er Spielzeit nur mit einem Blitzwechsel?", fragt die Bild. Für einen Transfer wäre noch Zeit bis zum 5. Oktober. Laut Bild gebe es derzeit kein Angebot. Zudem steht ein Abgang des Ex-Capitanos, soweit bekannt ist, gar nicht zur Debatte.

Deshalb sei es wahrscheinlich, schreibt das Blatt, "dass Orban sich bis Winter durchbeißt. Um sich dann, sollte die Situation unverändert sein, nach einem neuen Klub umzuschauen." Möglich wäre auch ein anderes Szenario: Orban hält die Hacken still und erkämpft sich nach dem wahrscheinlichen Abgang von Abwehrchef Dayot Upamecano im kommenden Sommer seinen alten Stammplatz zurück. Und Youngster Josko Gvardiol? Der muss seine Bundesliga-Reife auch erstmal unter Beweis stellen. (RBlive/fri)