Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Neuer Keeper für RB Leipzig? Gerüchte um Trabzonspors Cakir

Ugurcan Cakir soll angeblich bei RB Leipzig auf dem Zettel stehen.

Ugurcan Cakir soll angeblich bei RB Leipzig auf dem Zettel stehen.

Kommt es bei RB Leipzig nach der laufenden Saison zu Bewegungen auf der Torhüterposition? Über einen Abschied von Péter Gulácsi wird ebenso spekuliert wie über die Zukunft von Yvon Mvogo. Nun wird den Sachsen Interesse an einem Keeper aus der türkischen Liga nachgesagt.

Uğurcan Cakir bei RB Leipzig im Gespräch

Uğurcan Cakir steht bei Alexander Sörloths Ex-Verein Trabzonspor unter Vertrag. Der 24-Jährige soll nach Angaben der türkischen Zeitung Sabah aber nach der Saison den Verein wechseln und zu den Interessenten wird dort neben dem FC Sevilla, Brighton & Hove Albion und West Bromwich Albion auch RB Leipzig gezählt. Der 1,91 große Schlussmann ist Stammtorwart und Kapitän bei Trabzonspor und hat bei 26 Einsätzen 28 Gegentore kassiert. Neun mal hielt er seinen Kasten sauber.

Trabzonspor will 20 Millionen Euro

Péter Gulácsi ist bei RB Leipzig die unumstrittene Nummer eins im Tor, seit dem Winter wird aufgrund seiner Ausstiegsklausel in dieser Saison aber auch über einen möglichen Wechsel nach sechs Jahren spekuliert. Für Cakir soll Trabszonspor allerdings 20 Millionen Euro Ablöse fordern. In dieser Größenordnung wäre es für RB Leipzig der Transfer einer neuen Nummer eins. Dass man diese Rolle beim Halbfinalisten der vergangenen Champions-League-Saison einem 24-jährigen Keeper zutraut ist eher unwahrscheinlich. "Wir werden gemeinsam sehen, was für Uğurcan nach dem Rest der Liga und der Europameisterschaft passieren wird", wird Trabszonspor-Präsident Ahmet Ağaoğlu zitiert.

Gulácsi fühlt sich wohl, Martinez in Lauerstellung

Gulácsi reagierte auf die Gerüchte über das Interessevon Borussia Dortmund eher mit der Absicht, in Leipzig bleiben zu wollen. Dem Kicker sagte er im Februar, es müsse schon sehr viel passieren, ihn von RB loszueisen. Hinter Gulácsi wartet der 22-jährige Josep Martinez, mittlerweile die Nummer zwei, noch auf seinen ersten Einsatz. Yvon Mvogo, der bei PSV Eindhoven häufiger unsicher wirkte, hatte neben Gulácsi zumindest im Pokal und in der Europa League noch Einsätze bekommen. Dritter Keeper ist Philipp Tschauner, der seinen Kontrakt kürzlich bis 2022 ausdehnte und bei den Sachsen im Anschluss Nachwuchstrainer wird. (RBlive/msc)