Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Neuer Koordinator für die Kleinsten bei RB Leipzig – Camacho geht nach Portugal

Auch bei den Kleinsten von RB Leipzig geht es schon um Titel und Triumphe.

Auch bei den Kleinsten von RB Leipzig geht es schon um Titel und Triumphe.
Copyright: imago images / Patrick Scheiber

Veränderungen gibt es zur neuen Saison im Nachwuchsbereich von RB Leipzig auch bei den kleinsten Akteuren. Wie die LVZ meldet, wird Jan Schäfer als Kleinfeldkoordinator künftig für die Altersstufen U8 bis U12 verantwortlich sein. Der 31-Jährige kommt vom 1. FC Köln. Bei RB werden die Talente ab der U8 ausgebildet.

Winfried Möller geht in den Ruhestand

Vorgänger Winfried Möller ist 65 und geht in Rente. Möller soll seinen Nachfolger noch bis Ende des Jahres einarbeiten. Seit 2009 ist der bisherige Kleinfeldkoordinator schon beim Klub. Dabei war er auch für das Scouting verantwortlich, wie er einst der Thüringer Allgemeinen verriet. Das ist in diesem Alter noch regional ausgeprägt, geht aber über Leipzig und Sachsen auch schon hinaus. Die Abmeldung der U23  von RB Leipzig sah Möller damals nicht nur positiv.

Im Nachwuchsbereich von RB Leipzig gibt es im Sommer vor allem auch auf oberster Ebene entscheidende Umwälzungen. Der bisherige Nachwuchsleiter Frieder Schrof beendete seine Karriere bei RB. Für ihn übernehmen Sebastian Kegel und Christian Streit als Doppelspitze den Nachwuchsbereich.

Rafael Camacho kommt nicht zu RB Leipzig

Nicht für den Nachwuchs sondern für die Profis wäre Rafael Camacho gewesen. Der 19-Jährige wurde vor reichlich zwei Monaten gerüchteweise mit RB Leipzig in Verbindung gebracht. In Liverpool soll er auch damit unzufrieden gewesen sein, dass man aus ihm einen Außenverteidiger machen wollte. Selbst sah er sich in einer offensiveren Position.

Gewechselt ist Camacho nun schließlich zu Sporting Lissabon. Damit wechselte der portugiesische Nachwuchsnationalspieler zurück in seine Heimatstadt. Fünf bis zehn Millionen Euro soll Camacho an Ablöse gekostet haben.

(RBlive/ mki)

Das könnte Dich auch interessieren