Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

RB-Gerüchte Zwei-Talente im Fokus - Koch zu Demme statt zu Nagelsmann?

Jérémy Doku vom RSC Anderlecht ist ein heißes Eisen auf dem Transfermarkt.

Jérémy Doku vom RSC Anderlecht ist ein heißes Eisen auf dem Transfermarkt.

Beim RSC Anderlecht ist Jérémy Doku mit gerade einmal 17 Jahren in dieser Saison durchgestartet. Kein Wunder, dass das Talent inzwischen bei vielen Top-Klubs auf dem Zettel stehen soll.

Der belgische U21-Nationalspieler absolvierte bis zur Corona-Zwangspause 21 Partien (sechs direkte Torbeteiligungen) für seinen Verein, aus dessen Jugend er erst im Sommer zu den Profis gewechselt war. Der Marktwert des Flügelstürmers liegt laut transfermarkt.de bei sechs Millionen Euro, Dokus Vertrag läuft noch bis 2022 und wurde erst vor kurzen verlängert.

Jérémy Doku zu RB Leipzig? Ralf Rangnick galt als Fürsprecher

Bereits von zwei Wochen war von Interesse aus der Premier League und der Bundesliga berichtet worden. Nun wird Calciomercato konkreter und nennt RB Leipzig als Interessenten für Doku. Vor allem Ralf Rangnick, bis Sommer noch Trainer bei den Roten Bullen, soll als Fürsprecher des Offensiv-Talents gelten.

Jérémy Doku selber soll laut Medienberichten zu einem Verbleib in Anderlecht tendieren und erst später den Sprung in eine europäische Topliga wagen. Angesichts der aktuellen Corona-Situation bleiben Sommer-Transfers ohnehin mehr denn je im Bereich der Spekulation.

Brandon Soppy von Stades Rennes bei RB Leipzig ein Thema?

Gerade seinen 18. Geburtstag feierte Rechtsverteidiger-Talent Brandon Soppy von Stade Rennes. Der französische Junioren-Nationalspieler, der noch für die U19 seines Klubs aufläuft, soll ebenfalls im Fokus von RB Leipzig stehen, wie der Sportjournalist Manu Lonjon bei Twitter mitteilt. Neben dem deutschen Herbstmeister seien auch Nizza und Celtic Glasgow an Soppy interessiert.

Will auch der SSC Neapel Robin Koch?

Auch der Name von Robin Koch taucht erneut in der Transfergerüchteküche auf. Der Nationalspieler, der im Winter fast in Leipzig gelandet wäre, bevor der SC Freiburg noch sein Veto einlegte, bleibt für viele Klubs auch im Sommer interessant.

So soll auch der SSC Neapel über den Verteidiger nachdenken, wie das Portal 90min.de unter Berufung auf die Gazzetta dello Sport berichtet. Dort würde Koch dann Teamkollege von Ex-RB-Kapitän Diego Demme werden, der im Winter nach Süditalien gewechselt war.

Zudem gab es in der Vergangenheit auch immer wieder Gerüchte um Benfica Lissabon als neuen Klub des Abwehrmannes. Ob RB auch im Sommer noch den Transfer von Koch aus Freiburg favorisiert, ist aktuell nicht verbürgt. (RBlive)

Das könnte Dich auch interessieren