Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Transfer von Benjamin Henrichs: Bayern macht RB Konkurrenz

Will im Winter weg aus dem Fürstentum: Benjamin Henrichs.

Will im Winter weg aus dem Fürstentum: Benjamin Henrichs.
Copyright: imago/Buzzi

Der FC Bayern München denkt nach Informationen des Fachmagazins Kicker (Print) über eine Verpflichtung von Fußball-Nationalspieler Benjamin Henrichs nach. Über den 22-Jährigen, der im Sommer auch ins Top-Team der U21-Europameisterschaft gewählt wurde, werde beim deutschen Rekordmeister mit Blick auf die rechte Abwehrseite diskutiert. Der Außenverteidiger will seinen Klub AS Monaco zur Winterpause verlassen.

Zahlt Bayern München 25 bis 30 Millionen für Benjamin Henrichs?

Bisher galt ein Wechsel von Henrichs zu RB Leipzig als ausgemachte Sache. Doch ein Transfers nach Sachsen könnte an der Ablösesumme scheitern. Der französische Erstligist soll offenbar zwischen 25 und 30 Millionen Euro für den früheren Leverkusener verlangen. RB möchte aber „nur” 20 Millionen bezahlen. Henrichs hat im DFB-Trikot schon für alle Nachwuchs-Nationalmannschaften von der U15 bis zur U21 gespielt und auch drei A-Länderspiele erzielt. Bei der AS Monaco konnte er sich nach anfänglichem Verletzungspech wegen einer Fußverletzung nicht durchsetzen und absolvierte lediglich sechs Spiele. Der gebürtige Bocholter ist gelernter Rechtsverteidiger, kann aber auch links spielen.

Henrichs selbst hatte zuletzt im Podcast Kicker meets DAZN sein Interesse an einem Transfer zu RB geäußert: „Leipzig spielt richtig guten Fußball, man sieht, dass der Trainer richtig gute Arbeit leistet, der Tabellenplatz spricht für sich.”

Auch RB umwarb den Rechtsfuß zuletzt heftig. Sportdirektor Markus Krösche schwärmte nach dem 2:2 in Lyon: „Er ist ein sehr, sehr interessanter Spieler, weil er schon bewiesen hat, dass er sich in der Art und Weise, wie wir Fußball spielen, zurechtfindet. Benni ist jemand, der hohe Qualität hat.” Doch eigentlich steht dem Manager im Winter kein Transferbudget zur Verfügung, wie Klubboss Oliver Mintzlaff betonte. Es sei denn, es ergebe sich die Möglichkeit, einen Sommertransfer im Winter vorzuziehen. Neben Henrichs buhlt RB auch um Starstürmer Erling Haaland. (RBlive/dpa/ukr)

Das könnte Dich auch interessieren