Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Erotische Umfrage RB-Fans haben weniger Sex als Bayern- und BVB-Anhänger

Die Fans von RB Leipzig lassen es laut eigenen Angaben im Bett etwas ruhiger angehen.

Die Fans von RB Leipzig lassen es laut eigenen Angaben im Bett etwas ruhiger angehen.

Die Erotik-Community JoyClub hat zum Bundesligastart wieder eine große Umfrage durchgeführt - und die förderte allerlei Überraschendes und Pikantes zu Tage. Die Liste der erotischsten Bundesliga-Trainer führt Markus Weinzierl vom FC Augsburg an, für den 38,9 % der 10.000 befragten JoyClub-Mitglieder votierten. Vorjahressieger Marco Rose (Borussia Dortmund), der gebürtig aus Leipzig kommt, landete mit 15,9 Prozent vor Bayern-Coach Julian Nagelsmann auf Platz zwei. (11,6).

RB Leipzigs Coach Jesse Marsch bei Wahl der erotischsten Trainer auf Platz sechs

Der neue Trainer von RB Leipzig, Jesse Marsch, belegt hinter Stefan Leitl (SpVgg Greuther Fürth) und Mark van Bommel vom VfL Wolfsburg Platz sechs. Als am sexuell aktivsten schätzen sich die Anhänger von Hertha BSC Berlin an. 72,9 Prozent der befragten Frauen und Männer gaben an täglich oder regelmäßig Sex zu haben. Dahinter folgen die Stadiongänger des FC Bayern (72,4 %) und Eintracht Frankfurt (72,4 %) sowie Köln, Dortmund und Mönchengladbach. RB Leipzig spielt bei der sexuellen Aktivität mit Platz sieben nicht mal Europa League. Am wenigsten "geht" bei den Fans der TSG 1899 Hoffenheim (60,5 Prozent).

Bei der Frage nach der sexuellen Treue landeten die RB-Anhänger sogar nur auf Platz elf. Hier lagen Mainz 05, Arminia Bielefeld, Borussia Dortmund und Bayern München vorne. Wenig überraschendes Abstimmungsergebnis: 75,6 Prozent der Befragten empfinden Fußballbettwäsche als absoluten Abtörner beim Sex. (RBlive/fri)

Hier geht es zur kompletten Umfrage von JoyClub.