Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Bautagebuch von RB Arbeiten an der Schallschutzfassade machen "große Fortschritte"

Red Bull Arena Leipzig, 22.04.2020, Ansicht der Red Bull Arena, Heimstatt des Fußball-Bundesligisten RasenBallsport Leipzig / RB Leipzig. , Im Bild: Außenansicht der Red Bull Arena mit Glockenturm und drei Turmdrehkränen. In dieser Woche wurde der dritte Kran im Bild links montiert. , *** Red Bull Arena Leipzig, 22 04 2020, View of the Red Bull Arena, home of the Bundesliga football club RasenBallsport Leipzig RB Leipzig , In the picture outside view of the Red Bull Arena with bell tower and three tower cranes This week the third crane in the picture on the left was mounted ,

Bis zu drei große Kräne sind beim Umbau der Red-Bull-Arena im Einsatz.

RB Leipzig hat 2019 mit dem Großprojekt des Stadionumbaus begonnen. Der Verein gibt über sein "Bautagebuch" regelmäßig Fortschrittsmeldungen ab. Aktuell geht es in Sachen Schallschutzfassade und Fanhaus voran. 

Schallschutzfassade mit 3.600 qm Glas

An der Schallschutzfassade werden laut Klubangaben durch Industriekletterer 3.600 qm Glasfassade eingebaut. "Die Arbeiten machen große Fortschritte", sagt Falk Jänicke, Leiter Bauprojekte bei RB Leipzig. Am Dammeinschnitt vor der Red-Bull-Arena haben Bauarbeiter den Boden zwischen beiden Gebäudehälften asphaltiert. Dabei wurde die historische Tunnelkappe überbaut. Als nächstes soll der Innenausbau des neuen Fanshops begonnen werden. 

Eine weitere neue Baustelle gibt es an der Jahnallee. Direkt am Zugang zur Festwiese wird voraussichtlich bis Oktober an einem neuen Fan- und Funktionsgebäude auf der Fläche der alten Kassen gebaut. Der Rohbau ist abgeschlossen. Nun stehen die Montage des Dachstuhls sowie die Schließung der Gebäudehülle im Kalender der Bauarbeiter. (RBlive/fri)