Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

"Derzeit nicht einschätzbar" Polizei in Leipzig auf Fantreffen vorbereitet

Auf mögliche Menschenansammlungen während der Spiele von RB ist die polizei vorbereitet. (Symbolbild)

Auf mögliche Menschenansammlungen während der Spiele von RB ist die polizei vorbereitet. (Symbolbild)

Die Polizei in Leipzig hat sich umfangreich auf die Fortsetzung der Fußball-Bundesliga am Samstag mit dem Heimspiel von RB Leipzig gegen den SC Freiburg (15.30 Uhr) vorbereitet. "Es wurde die Unterstützung mehrerer Einheiten der Bereitschaftspolizei angefordert", sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage. Die genaue Zahl wollte er nicht nennen.

Vor allem die Situation um das Stadion werde die Polizei im Auge behalten. "Es ist derzeit nicht einschätzbar, ob sich Fans in Stadionnähe aufhalten werden. Wir sind darauf aber vorbereitet", betonte der Polizeisprecher. Für die Kontrolle der coronabedingten Auflagen in den Gaststätten und Biergärten ist nicht die Polizei, sondern der Ordnungsdienst der Stadt zuständig.

Nach wochenlanger Pause soll am Samstag die Bundesliga unter strengen Auflagen wieder losgehen. Unter anderem hat der gastgebende Club darauf zu achten, dass zeitgleich maximal etwa 300 Personen auf dem gesamten Gelände anwesend sind. Fans sind auf dem gesamten Areal nicht erlaubt.

(dpa)

Das könnte Dich auch interessieren