Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Fertigstellung 2021: RB Leipzig stellt Umbaupläne vor

Die Red Bull Arena zu Leipzig.

Die Red Bull Arena zu Leipzig.

Am Freitag war bei RB Leipzig Mitgliederversammlung. Dabei ging es auch um den Stadionausbau, mit dem man die Kapazität in der Red Bull Arena deutlich anheben will, wie aus Fankreisen zu vernehmen ist.

RB Leipzig mit Details zum geplanten Umbau

Zur Mitgliederversammlung waren 128 Mitglieder des Vereins gekommen. Nur 17 davon sind berechtigt, über Entscheidungen abzustimmen, dem Rest bleiben Redebeiträge und Fragen. Neben der Qualifikation fürs internationale Geschäft und finanziellen Fragen wurde auch der geplante Umbau des Stadions thematisiert. RB Leipzig wollte sich auf Anfrage der Mitteldeutschen Zeitung nicht äußern, die Informationen stammen aus dem Kreis der Anhänger.

Umbau beginnt 2018 – Fertigstellung 2020/2021

Die Bauarbeiten zur Erweiterung der Sitze sollen demnach 2018 beginnen, wenn dieser genehmigt wird. Man will in der Umbauphase nicht auf einen anderen Spielort ausweichen, wie Ralf Rangnick es damals mit der TSG Hoffenheim tun musste. Aufgrund dessen wird sich die Fertigstellung wohl bis 2020/2021 ziehen.

Tunnel durch den Wall – neue Tram-Haltestelle

Zu den wichtigsten Neuerungen des Umbaus zählen Tunnel durch den alten Wall des Zentralstadions, mit denen der Zugang zur Arena ergänzt wird. Außerdem soll auf dem Gelände eines neuen Parkhauses auf dem Stadionvorplatz auch eine Straßenbahn halten, die die Fans noch näher an das Stadion bringt.

UEFA-konforme Klappsitze wie in Stuttgart

Stehplätze sollen nach dem Stuttgarter Modell realisiert werden. Anstelle von für internationale Spiele zu installierenden Sitzschalen wird dabei ein Klappsystem verwendet. Bei Bundesligapartien verschwindet dieses im Boden der Kurve.

 

Das könnte Dich auch interessieren