Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

„Pitch of the Year“-Award RB hat den zweitschönsten Rasen der Bundesliga

Der Rasen in der Red-Bull-Arena von RB Leipzig kann sich sehen lassen.

Der Rasen in der Red-Bull-Arena von RB Leipzig kann sich sehen lassen.

Menschen, die auf Rasen starren. Eine Fachjury der "Deutschen Rasengesellschaft" bescheinigt der Red-Bull-Arena eine hervorragende Platzqualität. Bei der Wahl zur "Pitch of the Year" der Saison 2019/20 landete die Heimstätte von Fußball-Bundesligist RB Leipzig hinter dem Signal Iduna Park von Borussia Dortmund auf dem zweiten Platz, wie die DFL mitteilte. Dritter wurde Bayern München und seine Allianz Arena.

An Spieltagen arbeiten mehr als 30 Greenkeeper bei RB Leipzig

In der 2. Liga gewann der VfB Stuttgart den seit der Saison 2013/14 vergebenen Preis. Dahinter folgten der SV Darmstadt 98 mit dem Merck-Stadion am Böllenfalltor und die SchücoArena von Arminia Bielefeld. Die Auszeichnung wurde bereits im Juli vergeben, RB hat aber erst jetzt darüber berichtet.

In der Saison 2015/16 gewann der Bundesliga-Zweite, damals noch in der 2. Liga, sogar den ersten Platz beim "Pitch-of-the-Year-Award". Laut "rb-fans.de" besteht das Greenkeeping-Team bei RB aus elf Personen, an Spieltagen sind sogar 32 Leute im Einsatz. (RBlive/fri)