Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Red-Bull-Arena bekommt rote Sitze RB leitet erste Schritte weg von der "Schwimmbadoptik" ein

Die Innengestaltung der Red-Bull-Arena sorgt bei Fans von RB Leipzig seit Jahren f├╝r Diskussionen.

Die Innengestaltung der Red-Bull-Arena sorgt bei Fans von RB Leipzig seit Jahren f├╝r Diskussionen.

Es ist ein lange gehegter Traum vieler Fans von RB Leipzig: eine Red-Bull-Arena ohne Schwimmbadoptik, also ohne die in verschiedenen Blaut├Ânen installierten Sitzschalen. Die Wunschfarben sind - nat├╝rlich - rot bzw. rot-wei├č. Nun hat der Verein erste konkrete Schritt weg vom Schwimmbad-Look angek├╝ndigt.

Hintergrund: Beim Umbau der Red-Bull-Arena werden Sektor B und der G├Ąstesektor zu Stehplatz-Bereichen umfunktioniert. "F├╝r die bestuhlte Variante (u.a. f├╝r internationale Spiele) wird es in diesem Bereichen neue Steh-Sitzplatz-Kombinationen geben...und zwar in Rot", teilte RB auf Twitter mit. 

Die Resonanz auf die Nachricht fiel ├╝berwiegend positiv aus. "Na endlich", schrieb Twitter-Nutzer "Bastian DeLarge". User "RBoligei" freute sich ebenfalls und postete ein Foto, wie er sich die Red-Bull-Arena in Zukunft vorstellt - ganz in rot. Einige wenige Fans waren nicht von der Ank├╝ndigung begeistert. "Damit ist das einzigartige Design unseres Stadions verloren", schrieb User "#DasBall". (RBlive/fri)