Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte pr├╝fen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht f├╝r Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden f├╝r Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verf├╝gbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verf├╝gung:  ↻ Aktualisieren

Streit um RB-Neubau Stadt verschiebt "Masterplan Stadionumfeld" 

Um die Red Bull Arena von RB Leipzig gibt es umstrittene Pl├Ąne f├╝r Bauvorhaben.

Um die Red Bull Arena von RB Leipzig gibt es umstrittene Pl├Ąne f├╝r Bauvorhaben.

Beim Streit im Leipziger Rathaus um die Gestaltung des Stadionvorplatzes der Red Bull Arena ist kein Ende in Sicht. Wie die Leipziger Volkszeitung (LVZ) berichtet, wurde nun ein Antrag der Gr├╝nen-Fraktion abgelehnt, die auf dem Gel├Ąnde rund um das ehemalige Schwimmstadion herum lieber keine Gesch├Ąftsstelle von RB untergebracht s├Ąhe. 

Stadt will 300 neue Arbeitspl├Ątze direkt am Sportforum

"Mit dem weiteren Wachstum von RB Leipzig ist eine Erh├Âhung der Mitarbeiterzahl um mindestens 300 Personen bis 2030 zu erwarten", zitiert die LVZ das Baudezernat. Dementsprechend sei der Standort am Cottaweg, wo auch die provisorische Gesch├Ąftsstelle momentan in einer Containerl├Âsung untergebracht ist, zu klein. Ein Neubau am Stadion werte hingegen auch das Sportforum als "Hotspot der Sportstadt Leipzig" auf.

Stra├čenbahnschleife, Parkhaus und Umnutzung des Schimmstadions: Viele W├╝nsche f├╝r wenig Fl├Ąche

Die Gr├╝nen forderten au├čerdem von der Stadt, das Schwimmstadion selbst zu entwickeln und kein Parkhaus auf der Fl├Ąche zu errichten. Mit Blick auf die Fu├čball-Europameisterschaft 2024 sei das aber unumg├Ąnglich, argumentiert die Stadt laut dem Bericht. Erst k├╝rzlich hatte die Leipziger Internetzeitung berichtet, wie das Projekt, den Verlauf der Alten Elster wiederherzustellen, jegliche Pl├Ąne f├╝r eine neu konzipierte Stra├čenbahnschleife an der Feuerbachstra├če verhindere, die k├╝nftig den ├Âffentlichen Personennahverkehr bei Gro├čveranstaltungen wie den Spielen von RB Leipzig besser abfangen w├╝rde.

"Masterplan" nun erst Ende 2020

Einen "Masterplan Stadionumfeld", der die vielen W├╝nsche ber├╝cksichtige, wollte sie bis Anfang 2020 vorlegen. Nun ist von Ende 2020 die Rede.

(RBlive/msc)

Das k├Ânnte Dich auch interessieren