Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prĂŒfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht fĂŒr Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden fĂŒr Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfĂŒgbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Umbau der Red Bull Arena kostet 35 Millionen Euro

Die Red Bull Arena von innen.

Die Red Bull Arena von innen.
Copyright: Gepa-Pictures

Wie die Leipziger Volkszeitung berichtet, investiert RB Leipzig zur kommenden Saison etwa 35 Millionen Euro in das mittlerweile vereinseigene Stadion.

Reine StehplÀtze im Fanblock Sektor B

Die Umbauten betreffen dabei in erster Linie die ZuschauerkapazitĂ€t, die um knapp 10.000 PlĂ€tze auf etwa 52.000 angehoben wird. Beinahe verdoppelt wird die Anzahl der verfĂŒgbaren Tickets dabei im Sektor B, dem Fanblock. Wie es sich die AnhĂ€nger gewĂŒnscht haben, wird der Teil des Stadions zum reinen Stehplatzbereich und damit um rund 4.000 Zuschauer voller. Außerdem bekommt die Arena hinter den Toren OberrĂ€nge. SitzplĂ€tze nĂ€her am Spielfeld sollen erst in einer zweiten Umbauphase dazu kommen.

Verbessertes Catering und SanitÀrbereiche

Verbessert wird außerdem der Stadionservice mit Catering und SanitĂ€ranlagen, die sich ĂŒber zwei Ebenen erstrecken werden. Damit mĂŒssen Fans weniger lange anstehen. Damit sich die AnhĂ€nger im Stadion noch freier bewegen können, wird die Trennung der Heimsektoren aufgehoben. Auf dem Wall kann man dann komplett um das Stadion herum spazieren.

Das könnte Dich auch interessieren