RB Leipzig gegen Hertha BSC Berlin

Das Spiel in TV, Radio und Livestream

Von (RBlive) 28.11.2021, 11:24
RB Leipzig gastiert bei Hertha BSC Berlin.
RB Leipzig gastiert bei Hertha BSC Berlin. imago/Picture Point LE

Die Partie von RB Leipzig gegen Hertha BSC Berlin am 23. Spieltag der Fußball-Bundesliga wird am Sonntag (20. Februar 2022), um 19.30 Uhr angepfiffen. RB will den Aufwärtstrend in der Liga nach dem 3:1 gegen den 1. FC Köln fortsetzen und den erstmals erreichten Champions-League-Platz gegen die Konkurrenz verteidigen.

Auf gleich acht Profis müssen die Berliner verzichten. Rune Jarstein, Oliver Christensen, Nils Körber, Dedryck Boyata, Márton Dárdai, Kélian Nsona, Suat Serdar und Niklas Stark fallen für das schwere Match der abstiegsbedrohten Hauptstädter gegen den Bundesliga-Vierten aus, wie der Klub am Freitag mitteilte.

Hier erfahren Sie, wo Sie die Begegnung zwischen RB Leipzig und Hertha BSC im Fernsehen, Radio und Livestream live verfolgen können.

RB Leipzig gegen Hertha BSC Berlin im Fernsehen (DAZN)

Die Bundesligapartie wird exklusiv von DAZN gezeigt. Moderator ist Christoph Stadtler. Kommentiert wird das Spiel von Michael Born, als Experte steht ihm Ralph Gunesch zur Seite. Reporter vor Ort ist Tom Kirsten. Die Vorberichte beginnen um 19 Uhr. Die App kann per Smart-TV und Spielekonsolen auch auf dem Fernseher verfolgt werden.

Sport1 zeigt wie bisher auch am Sonntagvormittag Zusammenfassungen der Fußball-Bundesliga von Freitag und Samstag. Am Sonntagabend fassen ARD sowie dritte Programme ab frühestens 21.15 Uhr die beiden Sonntagspartien zusammen. Das Rechtepaket für frei abrufbare Zusammenfassungen der Begegnungen in beiden Ligen ab Montag sicherten sich ARD, ZDF und Sport1.

RB Leipzig gegen Hertha BSC im Livestream (DAZN)

DAZN zeigt die Begegnung exklusiv im Livestream. Der Streamingdienst mit Sitz in Ismaning überträgt alle Bundesliga-Spiele am Freitag und am Sonntag online.

RB Leipzig gegen Hertha BSC im Internetradio

Alle Partien von RB Leipzig überträgt das Vereinsradio bullenfunk.fm. Der Dienst von Amazon ist zum 1. Juni 2021 beendet worden. In der Konferenz wird die Bundesliga auch im öffentlich-rechtlichen Rundfunk übertragen, zum Beispiel bei MDR Aktuell.

* Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere mit (*) gekennzeichneten Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf eine Provision vom betreffenden Online-Shop, mit deren Hilfe wir Ihnen weiterhin unseren unabhängigen Journalismus anbieten können.