Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Abschlusstraining mit Laimer und Kampl – Pressekonferenz am Abend

Training bei RB Leipzig vor dem Europa-League-Spiel in St. Petersburg.

Training bei RB Leipzig vor dem Europa-League-Spiel in St. Petersburg.

Gute Nachrichten für RB Leipzig vor dem Rückspiel im Achtelfinale der Europa League bei Zenit St. Petersburg. Denn beim Abschlusstraining konnte Ralph Hasenhüttl seine komplette Mannschaft versammeln. In St. Petersburg versucht RB einen 2:1-Hinspielsieg in ein Weiterkommen zu verwandeln.

Ralph Hasenhüttl hatte komplettes Team zusammen

Dabei helfen können unter Umständen auch wieder Konrad Laimer und Kevin Kampl. Beide waren zuletzt angeschlagen ausgefallen und hatten das Hinspiel gegen St. Petersburg und das Auswärtsspiel in Stuttgart verpasst.

Beim heutigen Abschlusstraining von RB Leipzig vor dem Spiel in Russland trainierten sie aber wieder mit der Mannschaft und werden nach Lage der Dinge auch mit nach St. Petersburg reisen. Die letzte Einheit vor dem Rückspiel im Achtelfinale der Europa League war für die erste Viertelstunde für Medienvertreter öffentlich. Bevor es im Training in die Detailarbeit ging, mussten die Journalisten die Anlage aber verlassen.

Damit hat Ralph Hasenhüttl für das wichtige Spiel seinen kompletten Kader zusammen. Lediglich auf den langzeitverletzten Marcel Halstenberg und auf den in Europa nicht spielberechtigten Ademola Lookman, der auch nicht mit nach St. Petersburg fliegt, muss der Trainer von RB Leipzig verzichten.

RB Leipzig fliegt nach dem Training nach St. Petersburg

Nach der Einheit am Vormittag am Cottaweg fliegt RB Leipzig am Mittag nach Russland. Aufgrund der Zeitverschiebung von zwei Stunden landet man erst gegen 17.30 Uhr in St. Petersburg.

Am Abend lädt dann Ralph Hasenhüttl um 20 Uhr Ortszeit und 18 Uhr deutscher Zeit zur Pressekonferenz vor dem Europa-League-Spiel. Dabei wird er dann Auskunft über den letzten Stand im Kader und der Vorbereitung vor der Partie geben. Am morgigen Donnerstagabend (15.03.2018, 19 Uhr deutscher Zeit) tritt RB Leipzig im Sankt-Petersburg-Stadion gegen Zenit an.

RBlive ist bei der Pressekonferenz von Ralph Hasenhüttl vor Ort und wird die wichtigsten Aussagen des Trainers von RB Leipzig aufbereiten.