Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Aufstellung gegen Estland: Werner auf der Bank, Verteidiger-Duo von Beginn an

Nicht im Startaufgebot: Timo Werner (imago/Hartenfelser).

Nicht im Startaufgebot: Timo Werner (imago/Hartenfelser).
Copyright: imago images/Hartenfelser

Lukas Klostermann und Marcel Halstenberg stehen wie bereits beim Testspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Argentinien auch bei der EM-Qualifikationspartie in Estland in der Startelf. Beide absolvieren ihre sechsten Länderspiele für das A-Team. Der nach grippalem Infekt nachgereiste Timo Werner sitzt hingegen zunächst auf der Bank.

Wie es aussieht, bietet Bundestrainer Joachim Löw eine Viererkette auf. Emre Can spielt wohl auf der ungewohnten Innenverteidiger-Position, die jedoch auch Klostermann ausfüllen kann.

Gnabry fehlt wegen muskulärer Probleme, Neuer wieder im Tor

Nach dem Ausfall des angeschlagenen Serge Gnabry (muskuläre Probleme) agiert das DFB-Team offensiv mit Marco Reus, Julian Brandt, Kai Havertz und Stürmer Luca Waldschmidt.

Im zentralen Mittelfeld bietet Bundestrainer Joachim Löw den beim 2:2 gegen Argentinien noch wegen einer Muskelverletzung fehlenden Ilkay Gündogan auf. Neben Reus und Gündogan rückt im Vergleich zum Argentinien-Spiel Torwart Manuel Neuer neu in die DFB-Startelf.

Die Esten könnten in einer 4-1-4-1-Grundformation beginnen.

 

Aufstellung Estland gegen Deutschland:

Estland: Lepmets – Baranov, Tamm, Mets, Pikk – Antonov – Kams, Ainsalu, Vassiljev, Liivak – Sappinen.

Deutschland: Neuer – Klostermann, Can, Süle, Halstenberg – Gündogan, Kimmich – Havertz, Reus, Brandt – Waldschmidt. (RBlive/dpa/ukr)

Das könnte Dich auch interessieren