Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

"RB und ich, das passt wie Arsch auf Eimer" Kevin Kampl verlängert bis 2023

Dankbar für zwei weitere Jahre: Kevin Kampl

Dankbar für zwei weitere Jahre: Kevin Kampl

RB Leipzig verlängert den Vertrag mit Leistungsträger Kevin Kampl um zwei weitere Jahre bis Sommer 2023. Damit hat der 29-Jährige seine zwei Jahre Sicherheit, die er mit einem Verbleib bei RB verbunden hatte. Zuvor hatte es geheißen, der Verein wollen dem Mittelfeldspieler nur ein Jahr plus Option anbieten.

Krösche: "Absoluter Führungsspieler"

Kampl wechselte 2017 von Bayer Leverkusen zum sächsischen Bundesligisten und avancierte vor allem zu einem Führungsspieler im Kader und in der Kabine. Trainer Julian Nagelsmann braucht ihn aber auch als Feinfuß und Taktgeber im Mittelfeld. Der gebürtige Solinger bestritt bislang 89 Pflichtspiele für RB, schoss sechs Tore und bereitete 15 Treffer vor.

„Ich bin sehr glücklich über die Vertragsverlängerung", sagte Kampl. Klar habe er darüber nachgedacht, zum Ende seiner Karriere nochmal ins Ausland zu wechseln. "Aber ich habe Familie, zwei kleine Kinder. Ich fühle mich extrem wohl hier. Warum soll man das aufgeben? Ich mag die Fans, die Fans mögen mich. Ich habe das RB-Gen in mir, es passt wie Arsch auf Eimer. Der Klub ist wie mein zweites Zuhause."

Dankbar zeigte sich Kampl in einer Videokonferenz am Mittag dem Verein gegenüber, "der mir trotz meiner langwierigen Verletzung immer klar signalisiert hat, dass wir gemeinsam in die nächsten Jahre gehen wollen." Vor allem der Trainer habe ihm gesagt, dass er sich eine Vertragsverlängerung wünsche. "Das war sehr wichtig für mich und ich denke, dass ich das Vertrauen seit meiner Rückkehr zurückzahlen konnte."

Sportdirektor Markus Krösche begründete die Vertragsausweitung mit den Worten: „Kevin ist einer unserer absoluten Führungsspieler und ein ganz wichtiger Faktor in der Mannschaft – auf, und vor allem auch neben dem Platz. Nach seiner langen Verletzungspause hat er in den letzten Wochen gezeigt, wie enorm wichtig er für unser Spiel ist und wie sehr er unsere Spielphilosophie verkörpert.“

Kampl hatte sich gegen Ende der vergangenen Saison am Fuß verletzt und war nach einem Auf und Ab zwischen Schmerzen, Pausen, Einsätzen und wieder Schmerzen Herbst voriges Jahr operiert worden. Nach dem Re-Start der Liga feierte er sein Comeback mit teils starken Leistungen. (RBlive/mhe)