Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

DFB-Test gegen Argentinien: RB-Duo in der Startelf, Werner auf der Tribüne

Warmup in Dortmund: Auch Marcel Halstenberg und Lukas Klostermann werden von Ex-RB-Athletiktrainer Nicklas Dietrich vorbereitet

Warmup in Dortmund: Auch Marcel Halstenberg und Lukas Klostermann werden von Ex-RB-Athletiktrainer Nicklas Dietrich vorbereitet
Copyright: imago/Sven Simon

Lukas Klostermann und Marcel Halstenberg stehen beim Testspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Argentinien wie erwartet in der Startformation. Die beiden Abwehrspieler von RB Leipzig absolvieren jeweils ihre fünfte Partie bei der A-Nationalmannschaft.

Timo Werner kann wegen eines grippalen Infektes nicht spielen, reiste aber am Mittwoch nach Dortmund nach und unterstützt das Team im Stadion.


Der nachnominierte Neuling Robin Koch verteidigt überraschend neben Niklas Süle. Der 23 Jahre alte Bundesliga-Profi des SC Freiburg ersetzt am Abend in Dortmund den erkrankten Berliner Niklas Stark in der Abwehr. Der von Bundestrainer Joachim Löw nach dem Ausfall von Matthias Ginter nachnominierte Koch war erst am Dienstag zum Nationalteam gestoßen.

Debüt auch für Waldschmidt

Stark blieb wegen eines Magen-Darm-Infektes im Teamhotel, wie der DFB mitteilte. Der Hertha-Profi sollte eigentlich sein Debüt im DFB-Team als Nebenmann von Niklas Süle in der Innenverteidigung geben. Zweiter Neuling in der deutschen Startelf ist Kochs Freiburger Vereinskollege Luca Waldschmidt.

Angeführt wird die deutsche Elf erstmals vom Münchner Joshua Kimmich als Kapitän. Denn im Tor darf sich Marc-André ter Stegen anstelle von Manuel Neuer bewähren. Neben Waldschmidt stürmen der Münchner Serge Gnabry und der Dortmunder Julian Brandt.

Die deutsche Aufstellung:

ter Stegen – Klostermann, Koch, Süle, Halstenberg – Kimmich – Havertz, Can – Gnabry, Waldschmidt, Brandt.


(RBlive/dpa/ukr)

Das könnte Dich auch interessieren