Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Diego Demme verrät: Hasenhüttl machte Spieler mit CL-Hymne heiß

Jubeln zum Aufstieg.

Jubeln zum Aufstieg.

Eigentlich musst man RB Leipzigs Spieler angesichts der Möglichkeit, die direkte CL-Quali zu schaffen, nicht besonders motivieren. Doch wie Diego Demme berichtete, ließ sich das Trainerteam einen Mentalkniff einfallen, um auch das letzte Prozent herauszukitzeln.

Der Mittelfeld-Kämpfer berichtete nach dem 4:1-Triumph in Berlin, dass den Spielern vor Anpfiff in der Kabine die besten Szenen der Saison gezeigt wurden, um das Team noch einmal zu bestärken. Am Ende des Videos ertönte die Champions-League-Hymne. „Nun hören wir die Hymne nächste Saison tatsächlich”, sagte Demme stolz.

Mentalkniff funktioniert – Hasenhüttl: „Die Jungs richtig heiß gemacht”

Auch, weil der Mentalkniff von Psychologe Sascha Lense, Trainer Hasenhüttl & Co. perfekt funktionierte. RB war von Anfang an im Spiel, zeigte keinerlei Nerven und zog die Partie durch das frühe Tor von Werner psychologisch auf die Leipziger Seite.

„Wir wollten heute den letzten Schritt machen, haben die Jungs richtig heiß gemacht vor dem Spiel, waren richtig heiß von Anfang an, haben versucht, Druck zu machen”, lobte Hasenhüttl.