Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Genug Leihgeschäfte Angelino "will bei RB Leipzig bleiben"

Angelino kann sich vorstellen, bei RB Leipzig zu bleiben

Angelino kann sich vorstellen, bei RB Leipzig zu bleiben

RB Leipzig verpflichtete am vergangenen Freitag kurz vor Transferschluss noch einen Verteidiger von Manchester City: Angelino wurde am Mittwochnachmittag offiziell vorgestellt und verriet auch, was sein Ex-Trainer Pep Guardiola ihm riet.

Angelino will mit RB Leipzig Titel holen

Der Schritt, sich an RB Leipzig verleihen zu lassen, sei ihm sehr leicht gefallen, so der Spanier. Denn die Gespräche seien bereits seit einer Weile im Gange und das Projekt habe ihn sehr fasziniert. "Ich konnte es nicht erwarten und bin sehr froh, hier zu sein." Mit dem Wechsel will er zunächst Spielpraxis, aber am liebsten auch einen Titel gewinnen.

Genug von Leihgeschäften: RB hat eine Kaufoption

Und vor allem: Er hat genug vom Dasein als fußballerischer Wandervogel. "Ich war schon zur Leihe in ein paar Vereinen. Zuletzt habe ich nicht so viele Chancen bekommen. Jetzt kommen hoffentlich gute fünf Monate, sodass ich bleiben kann", verriet der 23-Jährige. Sein Sportdirektor, der neben ihm auf dem Podest saß, bestätigte derweil, dass RB Leipzig die Möglichkeit hat, am Saisonende eine Kaufoption zu ziehen.

Debüt gegen Frankfurt missglückt

Am Dienstag hatte er sich bereits gut eingefügt, auch wenn er selbst nicht hunderprozentig zufrieden war. "Das kann ich besser." Es sei aber auch ein schweres Spiel gewesen, das ohne das gewünschte Resultat blieb. "Aber ich muss mich auch an ein neues System anpassen, man wird besser und besser mit mehr Spielen."

Nagelsmann und Guardiola spielen ähnlichen Stil

Entgegen kommt ihm, dass der Spielstil unter Julian Nagelsmann dem seines Trainerkollegen Pep Guardiola sehr nahe kommt. "Sie sind sich sehr ähnlich. Den Stil, den sie beide pflegen, kann man gut dem Rasen sehen. Meine Position ist hier sehr nah an der von Manchester City", so Angelino.

Schlägt Leipzig nun die Bayern?

Mit dem Welttrainer beratschlagte er sich auch vor seinem Wechsel. "Ich habe mit ihm gesprochen und er sagte nur gute Dinge über Deutschland und dass ich hier sehr glücklich werde. Es sei der perfekte Platz, mich zu entwickeln. Er sagte nur, schlagt nicht die Bayern am Sonntag." genau das hat RB Leipzig allerdings am Sonntag vor.

(RBlive/msc)

Das könnte Dich auch interessieren