Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Hasenhüttl: „Man kommt am Gesamtpaket Demme nicht mehr vorbei ”

Uns alle freut es riesig, dass wir noch einen zweiten Spieler haben, der dabei ist”: Ralph Hasenhüttl und Diego Demme

Uns alle freut es riesig, dass wir noch einen zweiten Spieler haben, der dabei ist”: Ralph Hasenhüttl und Diego Demme

Vor dem Training am Mittwochnachmittag beglückwünschte RB Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl Diego Demme für dessen Nominierung für die deutsche Nationalelf vor versammelter Mannschaft. Später berichtete der Coach auch den Journalisten davon.

„Es ist für ihn eine tolle Auszeichnung. Uns alle freut es riesig, dass wir noch einen zweiten Spieler haben, der dabei ist”, sagte Hasenhüttl.

Hasenhüttl über Diego Demme: „Man kommt nicht mehr an ihm vorbei”

Und: „Wer bei uns einen Stammplatz erobert, der muss vieles können: nicht nur Bälle erobern, sondern auch fußballerisch einiges leisten. Das Gesamtpaket Diego Demme ist mittlerweile so gut, dass man nicht mehr an ihm vorbeikommt.” Und damkit meinte er nicht nur Demmes Gegenspieler auf dem Fußballplatz.

Hasenhüttl: Fehltage in der Vorbereitung „nicht so dramatisch”

Dass der 25-Jährige den Leipzigern nun für einen Teil der Vorbereitung fehlen wird, kann der Fußballlehrer verschmerzen. „Da überwiegt die Freude, weil man den Lohn sieht für die Arbeit, die die Spieler geleistet haben. Deswegen ist es schön, dass sie dabei sein dürfen. Wenn sie da mal ein paar Tage in der Vorbereitung nicht dabei sind, ist das nicht so dramatisch.”