Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

In Topform Emil Forsberg glänzt bei Schwedens EM-Generalprobe

Ne Menge Tinnef für ein Spiel: Emil Forsberg nach Schwedens 3:1 gegen Armenien

Ne Menge Tinnef für ein Spiel: Emil Forsberg nach Schwedens 3:1 gegen Armenien

Ein exzellenter Auftritt von Emil Forsberg lässt Schwedens Nationalmannschaft bschwingt zur EM fahren. Der Routinier von RB Leipzig spielte vor allem eine erste Halbzeit, die er später "zu den besten" zählte, "die ich bislang gespielt habe."

Larsson vergibt Elfmeter

3:1 gewannen die Skandinavier am Ende ihre Generalprobe gegen Armenien. Forsberg eröffnete das Toreschießen mit einem Freistoßtor in der 16. Minute. Dem ließ er eine Ecke zum 2:0 folgen, die Marcus Danielson einnickte (34.). Drei Minuten später gab es Handelfmeter für die Schweden, den Forsberg ebenfalls herausgeholt hatte. Sebastian Larsson aber verschoss (37.).

Die Partie blieb damit am Leben, wie es so schön heißt. Armenien nutzte das, um zu verkürzen. Bichakhchyan Vahan traf in der 64. Minute zum 2:1. Doch mit Hilfe von Marcus Berg nach Vorlage des Mainzers Quaison gewann Schweden verdient 3:1 (85.). Forsberg verließ im Anschluss den Platz (85.) und wurde später zum Spieler des Spiels bestimmt.

Die Mannschaft von Trainer Janne Andersson beginnt am 14. Juni in Sevilla ihre EM 2020-Gruppe E-Kampagne gegen Spanien, bevor sie in St. Petersburg gegen die Slowakei und Polen antritt. (RBlive)