Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Jedes Spiel ein Tor Cunha schießt Brasilien zu Olympia

Matheus Cunha erzielte fünf Tore für Brasilien bei der Qualifikation für Olympia.

Matheus Cunha erzielte fünf Tore für Brasilien bei der Qualifikation für Olympia.

Matheus Cunha hat bei der brasilianischen Nationalmannschaft das getan, was ihm zuvor bei RB Leipzig nicht mehr allzu oft gelang. Er erzielte Tore am laufenden Band und wurde zum besten Torjäger des Turniers.

Fünf Tore in fünf Spielen für Brasilien

Im letzten Spiel gegen Argentinien konnte er seine Treffer vier und fünf für die brasilianischen U23-Nationalelf markieren und schoss das Team damit zur Olympiade. Vor Alexis Mac Allister und Edwuin Cetré (je vier Treffer) schloss er damit als bester Torschütze ab. 

Matheus Cunha wechselte zu Hertha BSC Berlin

In der gesamten Hinrunde unter Julian Nagelsmann hatte es bei zehn Einsätzen für RB Leipzig nur zu einer Torvorlage gereicht. In insgesamt 35 Spielen sprangen zwei Bundesligatore heraus.

Deswegen wechselte der 20-Jährige, der vor eineinhalb Jahren für 15 Millionen Euro vom FC Sion gekommen war, in der Winterpause zum Ligakonkurrenten Hertha BSC. Der Hauptstadtclub legte sogar noch drei Millionen Euro oben drauf und brachte den Transfer zum Abschluss, während Cunha noch in Brasilien weilte.

(RBlive/msc)

Das könnte Dich auch interessieren