Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Kapitän Orban nach dem Triumph: „Union ist mit dem 4:0 noch gut bedient”

Willi Orban gegen Stürmer Sebastian Andersson

Willi Orban gegen Stürmer Sebastian Andersson
Copyright: imago images / Contrast

Julian Nagelsmann (Trainer RBL): „Ich bin sowohl mit dem Ergebnis als auch mit dem Großteil des Spiel hochzufrieden. Union hat anfangs kompakt verteidigt, sehr enge Ketten. In der Anfangsphase sind wir nicht hinter die Abwehrreihe gekommen und auch hinter die Mittelfeldkette sind wir zu wenig gekommen. Beim 1:0 haben wir es dann geschafft, da haben wir ein paar Lockbälle auf die Sechs über die Flügel eingeleitet und ein sehr schönes Tor geschossen. Auch in der Folge hatten wir viele Chancen zu mehr Toren. In der zweiten Hälfte war es wichtig, dass wir den Druck überstehen. Danach haben wir aus eigenem Ballbesitz viele Chancen kreiiert, mit viel Tempo, haben befreit aufspielen können. Wir hatten einen guten Mix im Spiel, ich bin zufrieden.”

Union-Trainer Urs Fischer: „Angekommen – auf dem Boden der Tatsachen”

Urs Fischer (Trainer 1. FC Union Berlin): Zumindest sind wir angekommen – aber ich glaube auf dem Boden der Tatsachen. Wir sind nicht so schlecht ins Spiel gekommen, haben aber mit Eigenfehlern den Leipzigern in die Karten gespielt. Beim zweiten und dritten Gegentor standen wir eher Spalier, als in die Zweikämpfe zu gehen. Wir haben dann bisschen was umgestellt, haben nochmal etwas Druck entfaltet. Aber Leipzig hat mit unheimlicher Dynamik, Wucht und Schnelligkeit gespielt. Wir sind noch gut bedient mit dem 0:4, es hätte auch höher ausfallen können.”

Willi Orban (Kapitän RBL): „Wir wollten ein gutes Spiel zeigen, haben ein Statement gesetzt. Wir haben von Anfang an ein sehr dominantes Spiel aufgezogen. In den ersten 15 Minuten waren wir teilweise noch zu ungenau im letzten Drittel, sind dann aber verdient in Führung gegangen und haben auch in der zweiten Hälfte viele hochkarätige Chancen herausgespielt. Union war mit dem 4:0 noch gut bedient. Sie haben versucht, körperlich zu spielen, aber wir haben es so clever in der Positionierung gemacht, dass sie gar nicht in die Zweikämpfe gekommen sind.”

Marcel Halstenberg (Linksverteidiger RBL): „4:0 gewonnen – das fühlt sich gut an. Wir hätten noch das ein oder andere Tor mehr schießen können. Aber wenn ich gleich einen Doppelpack und einen Assist gemacht hätte, wäre das schwer zu toppen gewesen für den Rest der Saison. Wir haben gut gespielt, haben vieles gezeigt, was wir trainiert haben.” (RBlive/ukr)

Das könnte Dich auch interessieren