Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Knapper Test-Sieg – RB Leipzig müht sich gegen Konyaspor

Yussuf Poulsen gegen Konyaspor-Verteidiger Moke Abro Wilfried

Yussuf Poulsen gegen Konyaspor-Verteidiger Moke Abro Wilfried

RB Leipzig hat auch den dritten Test der Vorbereitung gewonnen. Doch der 1:0 (1:0)-Erfolg gegen den türkischen Pokalsieger Atiker Konyaspor in Kematen war ein hartes Stück Arbeit. Gravierender aber ist, dass sich in Marcel Sabitzer und Timo Werner zwei Leistungsträger angeschlagen ausgewechselt werden mussten.

Verletzungen bei Marcel Sabitzer und Timo Werner

Sabitzer war in der ersten Hälfte rüde von seinem Gegenspieler gefoult worden und musste mit Problemen in der linken Wade ausgewechselt werden (24.).

Werner, der erst in der zweiten Hälfte ins Spiel gekommen war, hatte nach einer Chance, die er mit der Pike über das Tor schoss, Probleme im rechten Oberschenkel und musste ebenfalls vorzeitig den Platz verlassen (60.).

In der ersten Hälfte sorgte Emil Forsberg vor 1423 Zuschauern im Stadion in Kematen für die Höhepunkte bei den Leipzigern. Nach einem Pfostenschuss aus der Distanz zirkelte der Spielmacher einen Freistoß direkt ins Tor (7.). Nach der lebendigen Anfangsphase von RBL war nach einer Viertelstunde nur noch wenig Spielfluss zu sehen, da die Partie oft unterbrochen war und die Türken das Tempo verschleppten.

In der zweiten Hälfte trumpfte RB ebenfalls in den ersten Minuten auf, vor allem über Naby Keita, doch der Torabschluss geriet zu wenig zielstrebig. Werner (56.), der eingewechselte Federico Palacios (72.) und Keita (86.) hatten die besten Gelegenheiten. In den zweiten 45 Minuten wurde auch der Europa-League-Teilnehmer aus der Türkei besser und hatte einige Torabschlüsse, während RB zunehmend weniger fürs Spiel tat. Erst in den letzten fünf Minuten war RB wieder präsenter.

Statistik RB Leipzig – Atiker Konyaspor

RB Leipzig – Atiker Konyaspor 1:0 (1:0)

RB Leipzig:

Erste Halbzeit: Gulacsi – Schmitz, Ilsanker, Konaté, Halstenberg – Kaiser, Abouchabaka – Sabitzer (C, 24. Palacios), Forsberg – Poulsen, Burke.

Zweite Hälfte: Mvogo – Klostermann, Orban, Compper, Bernardo – Laimer, Keita – Kühn, Bruma – Augustin, Werner (60. Palacios).

Atiker Konyaspor: Demircan – Turan, Jonsson, Camdali, Traore, Milosevic, Araz, Oztorun, Wilfried, Karaman, Skubic.
Tor(e): 1:0 Forsberg (7., direkter Freistoß); Torchancen: 9:4; Gelbe Karten: – / Turan (20.), Findikli (89.); Zuschauer: 1423 im Stadion Kematen. (mz)