Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte pr├╝fen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht f├╝r Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden f├╝r Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verf├╝gbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verf├╝gung:  ↻ Aktualisieren

Nach Kreuzbandriss RB-Talent Fabrice Hartmann arbeitet an seinem Comeback

Fabrice Hartmann schuftet nach seiner schweren Knieverletzung f├╝r die R├╝ckkehr auf den Rasen.

Fabrice Hartmann schuftet nach seiner schweren Knieverletzung f├╝r die R├╝ckkehr auf den Rasen.

Knapp ein halbes Jahr nach seinem Kreuzbandriss arbeitet Fabrice Hartmann weiter an seinem Comeback. Der 19 Jahre alte Angreifer von RB Leipzig absolvierte am Dienstag eine individuelle Einheit am Cottaweg, wie der Klub auf Twitter mitteilte. Beim ├Âffentlichen Training am Mittwoch schwitzte er dagegen im Inneren der RBL-Akademie. 

Hartmann war bereits Ende September nach seiner Reha im ├Âsterreichischen Thalgau auf den Trainingsplatz zur├╝ckgekehrt. Laut RBlive-Informationen kann seine Belastung mittlerweile deutlich gesteigert werden. Es d├╝rfte sich aber noch bis Ende des Jahres hinziehen, ehe wieder an Wettkampfbelastungen zu denken ist. 

RB verl├Ąngerte Hartmanns Vertrag bis 2023

Im Sommer 2018 feierte der geb├╝rtige Dessauer, der seit 2012 f├╝r RB spielt, sein Profideb├╝t, als er in der Europa League gegen den BK H├Ącken (4:0) kurz vor dem Abpfiff eingewechselt wurde. Auf seinen ersten Bundesligaeinsatz musste Hartmann bisher noch warten.

Diese Saison soll Hartmann wie die Junioren Hugo Novoa, Tim Schreiber und Dennis Borkowski fest mit der ersten Mannschaft trainieren, wie die Bild berichtete. Im Mai hatte der Fu├čball-Bundesligist den Vertrag des Mittelst├╝rmers trotz seiner schweren Verletzung bis 2023 verl├Ąngert. Er durchlief von der U15 bis zur U19 alle Auswahlmannschaften des DFB. (RBlive/fri)