Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Neuigkeiten vom Cottaweg Orban und Gulacsi zurück von Ungarns Nationalelf, Upamecano trainiert wieder

Zwei Ungarn, ein Ziel: Willi Orban und RB-Keeper Peter Gulacsi

Zwei Ungarn, ein Ziel: Willi Orban und RB-Keeper Peter Gulacsi

Willi Orban und Peter Gulacsi sind bereits wieder am Cottaweg. Die beide Profis von RB Leipzig kehrten Montag (Gulacsi) und Dienstag (Orban) vorzeitig von Ungarns Nationalmannschaft zurück. Keeper Peter Gulacsi trainierte heute bereits wieder mit den Kollegen, Orban kann - bei einem negativen Corona-Test - morgen einsteigen.

Orban zwei Mal für Ungarn

Zwar muss Ungarn in der WM-Qualifikation am Mittwoch (20.45 Uhr) noch sein drittes Spiel bestreiten, aber der Gegner Andorra lässt Änderungen in der Startelf zu - und gibt den beiden RB-Akteuren damit genug Zeit, sich auf das Topduell in der Bundesliga gegen den FC Bayern (Sa., 18.30 Uhr) vorzubereiten.

Zuvor hatte Orban bei beiden Spielen gegen Polen (3:3) und San Marino (3:0) in der Anfangself gestanden, Gulacsi nur in der Partie gegen Polen. Gegen San Marino vetrat ihn im Tor Denes Dibusz (Ferencvaros Budapest).

Laimer steigt in die Belastung ein

Eine weitere erfreuliche Nachricht aus RB-Sicht ist die Rückkehr von Dayot Upamecano ins Training. Zwar noch, ohne alle Einheiten des Mannschaftstrainings mitzumachen, aber ein Einsatz gegen seinen neuen Klub Bayern wird somit immer wahrscheinlicher.

Der Franzose hatte zuletzt einen Muskelfaseriss erlitten. Auch Konrad Laimer machte erstmals nach fast neunmonatiger Verkletzungspause Teile des Nannschaftstrainings mit. (RBlive/hen)