Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Palacios rückt in den Bundesliga-Kader auf

Hier jubelte er noch: Federico Palacios traf im Abseits für RB Leipzig gegen Borussia Dortmund.

Hier jubelte er noch: Federico Palacios traf im Abseits für RB Leipzig gegen Borussia Dortmund.

Federico Palacios hatte in seiner Karriere gerade sieben Einsätze für RB Leipzig bestritten – fünf in der 3. Liga, zwei in der 2. Liga –, ehe er in Dortmund beinahe zum Matchwinner wurde. Zwar wurde sein Tor der letzten Minute der Nachspielzeit wegen Abseits aberkannt. Doch der Deutsch-Spanier wurde dennoch mit einem festen Platz im Trainingskader der ersten Mannschaft von RB Leipzig belohnt.

In den vergangenen zwei Spielzeiten war Palacios fest für den Regionalliga-Kader der U23 eingeplant. Sein letztes Spiel für die erste Mannschaft von Rasenballsport hatte er im September 2014 bei Union Berlin gemacht, ehe er bis Sommer 2015 an Rot-Weiss Erfurt ausgeliehen war.

Doch wegen der Grippewelle erinnerte man sich in der ersten Mannschaft plötzlich an den kleinen Techniker. Nun darf der 21-Jährige seit dem BVB-Spiel bis auf Weiteres fest mit dem Erstligateam trainieren. An diesem Dienstag war er wie bei den Einheiten in der vergangenen Woche auch dabei.

Nach Poulsen-Verletzung: Federico Palacios erneut Kandidat für Einwechslung

Und der Ex-U-Nationalspieler und einstige Junioren-Bundesliga-Torschützenkönig hat bei Trainer Ralph Hasenhüttl auch Einsatzchancen. Zur Situation im Sturmzentrum, wo Yussuf Poulsen wochenlang ausfällt, sagte der Chefcoach: „Wir haben mit Davie Selke und Olly Burke zwei Spieler, die in der Spitze spielen können. Dazu haben wir haben Federico Palacios.” Heißt übersetzt: Palacios ist als Variante zu den groß gewachsenen und wuchtigen Angreifern durchaus eine Option für eine Einwechslung.