Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Ralph Hasenhüttl vor Stoke City zufrieden mit zweitem Anzug

Ralph Hasenhüttl ist zufrieden mit seinem RB Leipzig nach dem Emirates Cup.

Ralph Hasenhüttl ist zufrieden mit seinem RB Leipzig nach dem Emirates Cup.

Vor dem letzten Test gegen Stoke City und nach dem Training am Mittwoch fasste Ralph Hasenhüttl seine Eindrücke aus Trainingslager und den bisherigen Testspielen zusammen.

Zwei ordentliche Spiele gegen Sevilla und Lissabon

Für den Österreicher war der Besuch in der Heimat und der anschließende Emirates Cup aufschlussreich. „Das war für uns ein super Abschluss eines guten Trainingslagers.“ Auch wenn man zunächst gegen den FC Sevilla ungewohnte Defizite im Spielfluss aufwies, konnte der RB-Coach die Partie einordnen. „Wir haben zwei ordentliche Spiele gemacht. Auch gegen Sevilla war es gemessen am Stand der Vorbereitung ein gutes Spiel.“

Ralph Hasenhüttl kann sich auf Ersatzspieler verlassen

Erst am Sonntag gegen den portugiesischen Rekordmeister lief der Ball wieder rund, wobei vornehmlich Spieler zum Zug kamen, die nicht unbedingt jeder auf dem Zettel für die Startelf hat. „Gegen Benfica haben wir gezeigt, dass wir in der zweiten Reihe Spieler haben, die gewillt sind, den Kampf anzugehen. Es waren ein paar interessante Erkenntnisse im zweiten Spiel.“ Damit zeigten die Tests vor allem, dass der Konkurrenzkampf wie gewünscht funktioniert. Am Wochenende wird Ralph Hasenhüttl gegen Stoke City nochmal die Gelegenheit haben, sich die letzten Impressionen seines Kaders zu holen. Lediglich Diego Demme verpasst voraussichtlich das Spiel gegen den englischen Tabellendreizehnten der letzten Spielzeit in der Premiere League.