Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

RB Leipzig im Verwalten von Führungen ein Spitzenteam

Selten, dass sich ein Team mal darüber freuen darf, gegen RB Leipzig nach Rückstand noch zu Punkten gekommen zu sein. Mönchengladbach gelang das in dieser Saison beim 2:2.

Selten, dass sich ein Team mal darüber freuen darf, gegen RB Leipzig nach Rückstand noch zu Punkten gekommen zu sein. Mönchengladbach gelang das in dieser Saison beim 2:2.

Als Zweiter der Bundesliga steht RB Leipzig nach elf Spieltagen schon wieder sehr gut da. Besonders gut ist man dann, wenn man Führungen verwalten kann.

In dieser Saison hat RB Leipzig erst einmal eine Führung nicht nach Hause gebracht. Beim 2:2 gegen Mönchengladbach musste man sich am Ende mit einem Unentschieden zufrieden geben. Auf der anderen Seite konnte man schon dreimal (gegen Freiburg, in Dortmund, gegen Hannover) nach Rückstand noch gewinnen.

TSG Hoffenheim kann Führungen nicht verteidigen

Im Bundesligavergleich gehört man mit zur Spitze, wie die Sportbild (Print) berichtet. Lediglich zwei Teams verspielten diese Saison noch keine Führung. Allerdings lagen Stuttgart und Hamburg auch erst vier- bzw. dreimal in Führung, während das bei RB Leipzig achtmal der Fall war.

Das schlechteste Team der Liga ist diesbezüglich Hoffenheim. Zehnmal lag man in dieser Saison bereits in Führung. Lediglich fünf dieser Spiele konnte man auch gewinnen. Bayern lag auch zehnmal in Führung, gewann aber lediglich zweimal nicht.

RB Leipzig verwaltet Führungen am zweitbesten

Auch historisch gesehen ist Hoffenheim das schlechteste Team. 40% aller Führungen konnte man in der Bundesliga nicht über die Zeit bringen. Hannover folgt mit 39% knapp dahinter.

Das beste Team in dieser Statistik ist natürlich der FC Bayern München, der in nur 18% aller Spiele, in denen er in Führung lag, am Ende nicht gewinnen konnte. Direkt dahinter folgt dann bereits RB Leipzig, die 21% aller Spiele mit Führung nicht gewannen. Allerdings ist die Anzahl der Spiele des letztjährigen Aufsteigers im Vergleich mit anderen Teams auch noch nicht sehr hoch.