Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Reaktionen nach 4:5-Spektakel – Poulsen: „Haben das Vertrauen verloren”

Torschütze zum 3:1 im Pyro-Nebel: Yussuf Poulsen

Torschütze zum 3:1 im Pyro-Nebel: Yussuf Poulsen
Copyright: imago/Picture Point LE

Sie haben bis zur 84. Minute 4:2 gegen Bayern München geführt und in den letzten zehn Minuten inklusive Nachspielzeit noch drei Gegentore kassiert: Die meisten Spieler von RB Leipzig waren nach dem 4:5-Spektakelspiel gegen den FC Bayern München geknickt. Doch Trainer Ralph Hasenhüttl konnte bereits wieder die große Leistung seines Teams hervorheben.

Ralph Hasenhüttl (Trainer RB Leipzig): „Glückwunsch an den FC Bayern zu einem Wahnsinnssieg und an alle, die heute im Stadion waren. Dieses Stadion hat so ein Spiel noch nicht gesehen. Ich auch nicht. Was wir heute 75 Minuten lang gespielt haben, war mehr als beeindruckend. Wir haben keine Punkte gewonnen, aber viel, viel mehr wie ich finde: Herzen und Sympathien für das, was wir gespielt haben. Wir haben es sehr viel besser gemacht als im Hinspiel, haben gegen eine top besetzte Mannschaft lange wie ein Sieger ausgesehen, aber es reicht nicht, dass nur 75 Minuten so zu machen. Man muss auch die letzten, entscheidenden Schritte tun. Da war uns heute noch nicht alles vergönnt, aber man hat gesehen, was die Mannschaft in diesem Jahr gelernt hat.”

Carlo Ancelotti (Trainer FC Bayern München): „Ein verrücktes Spiel. Es war ein offenes Spiel, anfangs sehr schwierig für uns, am Ende sehr aufregend. Beide Teams haben guten offensiven Fußball gezeigt, defensiv hätte es etwas besser sein können.”

Yussuf Poulsen (Stürmer RB Leipzig): „Das war unsere beste Leistung in dieser Saison – bis zur 84. Minute. Dann haben wir das Vertrauen ein bisschen verloren am Ende. Das ist der nächste Schritt, den wir machen müssen, dass wir uns das auch in der 80. Minute zutrauen. Das können wir, das müssen wir einfach machen.”

Mehr Stimmen, auch von den Spielern des FC Bayern, lesen Sie bei der Mitteldeutschen Zeitung.

Das könnte Dich auch interessieren