Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Testspiel gegen Rennes: RB gewinnt 135-Minuten-Partie mit 2:0 (1:0, 1:0)

Test in Markranstädt: RB gegen Stade Rennes.

Test in Markranstädt: RB gegen Stade Rennes.
Copyright: Imago/Picture Point LE

RB Leipzig hat sein Testspiel gegen den französischen Pokalsieger Stade Rennes mit 2:0 gewonnen. Vor 3047 Zuschauern im Stadion Am Bad in Markranstädt bei Leipzig erzielte Kapitän Willi Orban in der 53. Minute das erste Tor für die Leipziger. Eine Minute vor dem Ende traf Yussuf Poulsen zum 2:0. Die Trainer beider Mannschaften hatten drei Drittel zu je 45 Minuten Spielzeit verabredet.

Gulacsi verhindert Rückstand

RB startete gut, die erste Chance hatten die Leipziger bereits in der zweiten Minute durch Timo Werner. Wenig später ging ein Schuss des Franzosen James Lea Siliki über das Tor (10.). Nach einer Viertelstunde verpasste Gerzino Nyamsi im Strafraum von RB-Keeper Peter Gulasci per Kopf den möglichen Führungstreffer.

Nachdem Rennes sich etwas mehr Spielanteile erarbeitet hatte, übernahm RB zum Ende des ersten Spielabschnitts mehr und mehr die Initiative. Trotz einiger Chancen konnten die Leipziger jedoch kein Tor erzielen. Nach einem Foul an RB-Neuzugang Christopher Nkunku zeigte der Schiedsrichter in der 43. Minute auf den Elfmeterpunkt, allerdings scheiterte Marcel Halstenberg an Torhüter Tomas Koubek.

Poulsen trifft die Latte

Im zweiten Spielabschnitt versuchte Leipzig gleich, an die Leistung zum Schluss der ersten 45 Minuten anzuknüpfen. Mit Erfolg: Nach einem Freistoß von Nkunku traf Orban aus kurzer Distanz. Im dritten Drittel legten beide Teams noch einmal nach. Bei schwindenden Kräften konnte sich aber keine der Mannschaften einen entscheidenden Vorteil erarbeiten. Eine Viertelstunde vor Schluss traf Poulsen die Latte.

Mit dem Test im westlich von Leipzig gelegenen Markranstädt kehrte RB an den Ort seiner Herkunft zurück: In der Saison 2009/10 bestritt der neu gegründete Verein dort seine erste Spielzeit und stieg von der Ober- in die Regionalliga auf. Zuvor war das Startrecht vom SSV Markranstädt für die Oberliga übernommen worden. (RBlive/dpa)

Das könnte Dich auch interessieren