Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Timo Werner als deutschlandweit anerkannte Marke

Gutes Image vor allem als Fußballer: Timo Werner.

Gutes Image vor allem als Fußballer: Timo Werner.
Copyright: imago/Picture Point LE

Nicht nur auf dem Fußballplatz glänzte Timo Werner am Wochenende dank zweier Tore beim Hamburger SV. Auch in einer Studie gehört der Stürmer zu den bekannteren deutschen Fußballern. In einem Ranking von Profi-Fußballspielern nach ihrem „Markenwert“ ist Timo Werner unter 50 Spielern, die es in die Rangliste schafften, der einzige RB-Profi und belegt dort Platz 48.

Der Markenwert bzw. das Image eines Spielers wird in dieser Studie auf vier Ebenen ermittelt. Über die Fähigkeiten als Sportler, über Persönlichkeit, über seine Rolle (z.B. Kämpfer oder Inidividualist) und über seine Bewegen in der Öffentlichkeit (quasi eine Art Promi-Status).

Timo Werner punktet vor allem mit seinen fußballerischen Qualitäten. Als Persönlichkeit oder Person des öffentlichen Lebens wird er dagegen von den Befragten nicht wahrgenommen.

Anführer in der Liste der 50 Fußballer in der Studie, die „Assoziationen, Emotionen und die Wahrnehmung von Fußballern analysieren und quantifizieren“ soll, ist Jerome Boateng, der als „Lifestyle-Ikone, Leader und Integrations-Vorbild in einer Person“ beschrieben wird. Auf den Plätzen folgen Thomas Müller und Bastian Schweinsteiger.

Das könnte Dich auch interessieren