Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Training: Volle Kapelle bei Burkes Einstand

Behutsamer Aufbau: Neuzugang Oliver Burke (links) und RB leipzigs Athletiktrainer Nicklas Dietrich

Behutsamer Aufbau: Neuzugang Oliver Burke (links) und RB leipzigs Athletiktrainer Nicklas Dietrich
Copyright: Ullrich Kroemer

Neuzugang Oliver Burke wird behutsam an das Training bei RB Leipzig herangeführt. Nach 45 Minuten und einer intensiven Übung mit Ball auf engem Raum verließ der 19-Jährige gemeinsam mit Athletiktrainer Nicklas Dietrich den Platz. Dagegen konnten andere zuletzt angeschlagene Spieler wieder voll mittrainieren. Nach seinem Länderspieleinsatz mit Schottlands Nationalelf gegen Malta wird Oliver Burke noch geschont. Dafür war der Rechtsaußen nach der ersten, verkürzten Trainingseinheit beim Autogrammeschreiben gefragt.

Die zuletzt angeschlagenen Spieler sind bis auf eine Ausnahme zurück im Teamtraining und konnten auch die volle Einheit absolvieren. Vor dem Heimspielauftakt gegen den BVB dürfte die Rückkehr von Naby Keita am wichtigsten für RB Leipzig sein. Der Mittelfeldstratege wirkte nach überstandener Mittelfußprellung wieder spritzig.

Und auch Lukas Klostermann ist nach seiner Oberschenkelblessur wieder fit und hat gute Chancen, in die Startelf zu rutschen. Auch die zuletzt angeschlagenen Diego Demme, Marcel Halstenberg und Davie Selke konnten wieder die komplette Einheit absolvieren.

Einzig Willi Orban übte individuell, weil er am Montag einen Schlag auf den Fuß bekommen hatte. Doch der Innenverteidiger wird laut Vereinsinformationen wohl bereits am Mittwochnachmittag wieder zurück im Teamtraining sein.

 

Das könnte Dich auch interessieren