Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Verkauf statt Leihe Bericht: Samardzic verlässt RB Richtung Udinese

Lazar Samardzic (2.v.r.) im Test gegen Ajax Amsterdam.

Lazar Samardzic (2.v.r.) im Test gegen Ajax Amsterdam. 

Lazar Samardzic galt als großes Versprechen. Erst im Vorjahr wechselte der 19-Jährige für 500.000 Euro von Hertha BSC zu RB Leipzig, wo er einen Fünfjahresvertrag erhielt und zu einem gestandenen Bundesliga-Profi reifen sollte. Nun soll beim deutschen Vizemeister schon wieder Schluss sein für den gebürtigen Berliner. Laut einem Bericht des Kicker steht der Mittelfeldspieler vor einer festen Verpflichtung beim Serie-A-Klub Udinese Calcio.

Jesse Marsch lobte Samardzic nach Test gegen Alkmaar

Beide Parteien seien sich über einen Transfer weitgehend einig, so der Bericht weiter. Die Ablöse liegt dem Vernehmen nach bei etwa drei Millionen Euro. Samardzic (2020/21: 7 Bundesliga-Einsätze) hatte sich bei RB nicht durchsetzen können. Nur zweimal beorderte ihn Coach Julian Nagelsmann in die Startelf. Zuletzt war eine Leihe zu Holstein Kiel im Gespräch.

Nach Samardzic` starker Leistung inklusive Tor im Test gegen Alkmaar schien zwischenzeitlich wieder ein Verbleib möglich. Jesse Marsch sagte im Anschluss der Partie: „Lasst uns sehen mit Laki, ich bin sehr zufrieden mit seinen Leistungen im Training und seiner Mentalität.” Daher kommt die endgültige Trennung nun doch ein wenig überraschend. (RBlive/fri)