Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Videostudium mit Ademola Lookman für bessere Abläufe

Ralph Hasenhüttl sieht das Potenzial bei Ademola Lookman und arbeitet mit ihm an seinen Schwächen.

Ralph Hasenhüttl sieht das Potenzial bei Ademola Lookman und arbeitet mit ihm an seinen Schwächen.

In der Europa League ist Ademola Lookman nicht spielberechtigt, weil er schon beim FC Everton europäisch zum Einsatz kam. Deshalb blieb der Engländer auch zu Hause, während die Kollegen von RB Leipzig zum Spiel bei Zenit St. Petersburg reisten, und wird in Leipzig mit den Athletik-Trainern an seiner Fitness arbeiten.

Ademola Lookman mit überragendem Start bei RB Leipzig

In der Bundesliga kam Ademola Lookman bisher in fünf von sechs möglichen Spielen für RB Leipzig zum Einsatz. Keine schlechte Quote angesichts dessen, dass er sich wegen mehr Spielzeit zu RB ausleihen ließ.

Sein Start war dabei mit dem Jokertor im Spiel bei Borussia Mönchengladbach überragend. Zwölf Minuten vor dem Ende war Lookman damals eingewechselt worden. Kurz vor Schluss machte er dann das 1:0.

Ralph Hasenhüttl arbeitet am taktischen Verhalten von Lookman

Seitdem folgten ein paar durchwachsene Partien. Zuletzt stand er in Frankfurt, gegen Köln und in Stuttgart jeweils in der Startelf, wurde aber jeweils ausgewechselt. Im Spiel beim VfB musste er schon in der Pause den Platz verlassen.

Aus Sicht des Trainers hat Ademola Lookman vor allem im taktischen Verhalten noch Luft nach oben. Deshalb hat man mit dem Stürmer laut Kicker (Print) zu Wochenbeginn auch noch mal verstärkt mit Hilfe von Videos gearbeitet.

Ademola Lookman als Bereicherung für RB Leipzig mit Luft nach oben

Unzufrieden ist Ralph Hasenhüttl mit seinem Neuzugang aber trotzdem nicht. „Er ist eine absolute Bereicherung für unseren Kader. Ich finde, er hat richtig Qualität, zum Beispiel im Eins-gegen-eins“, sieht er viele positive Dinge. „Durch die kurze Zeit, die er erst hier ist, hat er aber auch noch Probleme, was die taktischen Abläufe auf seiner Position angeht. Daran arbeiten wir.“

Ademola Lookman ist vorerst bis zum Saisonende vom FC Everton ausgeliehen. Eine Kaufoption besitzt RB Leipzig nicht. In der Bundesliga bleiben dem 20-Jährigen vorerst noch acht Spiele, um sich zu präsentieren. Aufgrund seiner fehlenden Europa-League-Spielberechtigung ist er gerade in englischen Wochen eine wichtige Option für die Bundesliga-Startelf.

Lookman trifft auf Vorbild Franck Ribery

Dabei könnte er am Wochenende auch auf sein Vorbild treffen. Das ist nämlich Franck Ribery, wie Lookman auf bundesliga.com verrät. Ribery kommt am Wochenende mit dem FC Bayern München nach Leipzig.

Gegen die Bayern zu punkte, wäre auch in Richtung Saisonziele sehr wichtig. „Wir sind auf einem guten Weg“, findet Lookman. „Wenn wir in jedem Spiel unser Bestes geben“, sollte die Qualifikation für die Champions League „kein Problem“ sein.