Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prĂŒfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht fĂŒr Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden fĂŒr Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfĂŒgbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur VerfĂŒgung:  ↻ Aktualisieren

„Gut, zurĂŒck zu sein“ Willi Orban trainiert wieder bei RB Leipzig

Willi Orban kommt einem Comeback bei RB Leipzig nÀher (Archivfoto).

Willi Orban kommt einem Comeback bei RB Leipzig nÀher (Archivfoto).

Willi Orban von Bundesligist RB Leipzig hat von der Corona-Zwangspause profitiert. Der KapitĂ€n kehrte nach einer Knie-Operation und monatelanger Verletzung wieder ins Training zurĂŒck. Das teilte Orban auf seiner Instagram-Seite mit.

„Es ist gut, zurĂŒck zu sein“, schrieb der ungarische Nationalspieler am Dienstagabend. Der 27-JĂ€hrige kann sich nun berechtigte Hoffnungen auf EinsĂ€tze machen, sollte die Bundesliga in dieser Saison noch fortgesetzt werden.

Die Reaktionen auf den Instagram-Post des ungarischen Nationalspielers waren eindeutig. "Maschine", schrieb Ex-RB-Teamkollege Diego Demme, auch Nordi Mukiele, Stefan Ilsanker, Tom Krauß, Marcel Halstenberg und Mateus Cunha ließen GrĂŒĂŸe da und wĂŒnschten GlĂŒck.

Orban hatte sich am 30. Oktober beim 6:1 im DFB-Pokalspiel in Wolfsburg am Knie verletzt. ZunÀchst war man davon ausgegangen, dass der Innenverteidiger wegen einer Kniereizung nur einige Wochen fehlen wird. Dann wurden in einer OP freie Gelenkkörper entfernt. Anfang Januar hatte Cheftrainer Julian Nagelsmann dann mitgeteilt, dass er mit Orban nicht vor April rechne. (dpa)

Das könnte Dich auch interessieren