Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Willi Orban überzeugt den Kicker – Rangliste des deutschen Fußballs

Willi Orban ist eine der Überraschungen der bisherigen Saison. Nicht nur bei RB Leipzig, sondern in der ganzen Bundesliga.

Willi Orban ist eine der Überraschungen der bisherigen Saison. Nicht nur bei RB Leipzig, sondern in der ganzen Bundesliga.
Copyright: imago/Christian Schroedter

In der Winterpause ist auch Zeit zurückzublicken und den ersten Teil der Saison zu rekapitulieren. Beim Kicker macht man das seit langem mit der sogenannten „Rangliste des deutschen Fußballs“. Auch Willi Orban ist in dieser Auswahl vertreten.

In den Kategorien Torhüter, Innenverteidiger, Außenverteidiger, defensives Mittelfeld, offensives Mittelfeld, offensive Außenbahn und Sturm bestimmt der Kicker jeweils die prägenden Spieler. Unterteilt wird dabei auch noch nach Weltklasse, internationale Klasse, „im weiteren Kreis“ und „Blickfeld“.

158 Profis hat man in diesem Winter in die Ranglisten aufgenommen. Dabei setzten die Vereine bisher insgesamt rund 400 Spieler ein.

Willi Orban einer der besten Innenverteidiger der Liga

Besonders angetan zeigt sich der Kicker von Willi Orban. Den sieht das Blatt in der Kategorie Innenverteidiger auf Platz 6 in der Bundesliga und damit im weiteren Kreis. Weltklasse gab es in der Bundesliga in den ersten 16 Spielen demnach nicht. Internationale Klasse verkörpern Mats Hummels, Jonathan Tah und Sokratis. Und auch Benedikt Höwedes und Jerome Boateng rangieren noch vor Orban.

„Der Bundesliga-Novize von RB Leipzig überzeugte im ersten Halbjahr fast durchgehend, wusste neben seiner Torgefahr und physischen Stärke vor allem mit erstaunlicher Coolness zu gefallen.“ So die Begründung des Kicker. Orban ist bei RB Leipzig der einzige Feldspieler, der noch keine Spielminute verpasst hat.

Neben Willi Orban schafft es auch noch Marvin Compper in die Kicker-Rangliste. Als 19. liegen allerdings schon einige Spieler vor ihm. Compper war bis zum 11. Spieltag in allen Partien für RB Leipzig im Einsatz, bevor ihn eine Verletzung stoppte.

Bernardo und Halstenberg unter den besten Außenverteidigern

Im Bereich von Compper befinden sich in der Kategorie der Außenverteidiger zwei weitere RB-Spieler. Bernardo hat es mit neun Ligaeinsätzen direkt auf Platz 14 geschafft. Marcel Halstenberg folgt fast direkt dahinter auf Platz 16. Der Linksverteidiger verpasste lediglich eine knappe halbe Stunde, weil er gegen Hertha BSC angeschlagen vom Platz musste.

Internationale Klasse verkörpern auf den Außenverteidiger-Positionen in der Bundesliga für den Kicker Philipp Lahm, Sead Kolasinac und Jonas Hector. Weltklasse war auch hier nicht dabei.

Peter Gulacsi überrascht die Kicker-Redaktion

Bliebe von den Positionen ganz hinten im Team nur noch der Torhüter. Dort rangiert Peter Gulacsi im weiteren Kreis und insgesamt auf Platz 10. Direkt zwischen Michael Esser (Darmstadt) und Oliver Baumann (Hoffenheim). Bei den Torhütern gibt es mit Manuel Neuer einmal Weltklasse und gleich sieben Spieler mit internationaler Klasse.

„Eine der positiven Überraschungen“ macht der Kicker in Gulacsi aus. „Der Ungar wurde nicht allzu häufig geprüft, war dann aber in aller Regel zur Stelle und leistete sich bis zum 16. Spieltag keine Patzer. Der schwache Auftritt beim 0:3 in München war die einzige Ausnahme.“ So das Urteil der Redaktion.

Die besten Bundesligaspieler in den Kategorien defensives Mittelfeld, offensives Mittelfeld, offensive Außenbahn und Sturm stellt der Kicker in den nächsten Tagen vor.



Das könnte Dich auch interessieren