Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

"Wir waren in beiden Halbzeiten überlegen" Die Stimmen zum 2:1 in Augsburg

Das war's: RB beendete die Corona-Saison mit einem 2:1 in Augsburg.

Das war's: RB beendete die Corona-Saison mit einem 2:1 in Augsburg.

Julian Nagelsmann (Trainer RB Leipzig): "Wir hatten so viele Chancen und haben sie nicht genutzt. Nach dem 1:1 hatten wir trotzdem noch eine gute Kontrolle und waren überlegen in beiden Halbzeiten. Der Sieg war sehr verdient. Meine Jungs haben gut gespielt heute."

Marcel Halstenberg (Spieler RB Leipzig): "Es war kein einfaches Spiel, wir hatten dennoch viele Chancen. Bei der Hitze und diesem Gegner sind wir zufrieden mit dem doch knappen Sieg. Nach dem Gewinn der Herbstmeisterschaft und am Ende Rang drei ist noch Luft nach oben."

Emil Forsberg (Spieler RB Leipzig): "Es war ein hartes Spiel zum Abschluss. Aber ich denke, wir haben heute sehr guten Fußball gezeigt und hatten Spaß auf dem Platz. Das hat man gesehen. Wir hatten heute ein bißchen mehr Freiheiten und hätten auch ein paar mehr Tore schießen können. Platz drei war unser Ziel, das wollten wir heute sichern. Dafür haben wir die ganze Woche trainieren."

Rani Khedira (Spieler Augsburg, Ex-Profi RB): "Wir haben gegen eine sehr, sehr gute Mannschaft gespielt, auch wenn sie nicht in Bestbesetzung angetreten sind. Man hat gesehen, dass sie zurecht auf Platz drei stehen. Timo Werner ist Weltklasse! Er unterstreicht das mit seinem Wechsel."

Alfred Finnbogason (Kapitän FC Augsburg): „Es war ein heißer Fight! Vor allem in Halbzeit waren wir gut im Spiel! Am Ende hat sich aber die Qualität von Leipzig durchgesetzt.“

(RBlive/mhe)