Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Yussuf Poulsen kann bereits ins Achtelfinale der WM einziehen

Yussuf Poulsen jubelt nach seinem Tor gegen Peru.

Yussuf Poulsen jubelt nach seinem Tor gegen Peru.

Yussuf Poulsen ist der erste Spieler von RB Leipzig, der bei der Weltmeisterschaft in Russland sein zweites Gruppenspiel absolvieren darf. Am heutigen Donnerstag trifft er ab 14 Uhr mit Dänemark auf Australien (live im ZDF und im Stream). Mit einem Sieg könnten sich die Dänen bereits für das Achtelfinale qualifizieren. Dafür dürfte Frankreich aber ab 17 Uhr gegen Peru nicht verlieren.

Yussuf Poulsen fordert fußballerische Steigerung von Dänemark

Trotz des Auftaktsieges gegen Peru hat Dänemarks Trainer Age Hareide im zweiten Gruppenspiel gegen Australien eine Steigerung seiner Mannschaft gefordert. Vor allem defensiv müsse sein Team deutlich stärker auftreten als beim glücklichen 1:0-Erfolg gegen die Südamerikaner. „Sie hatten mehr Chancen als alle anderen Gegner in den Spielen zuvor gegen uns. Wir müssen das besser machen gegen Australien“, sagte Hareide.

Leipzigs Stürmer Yussuf Poulsen ist überzeugt davon, dass sein Team eine bessere Leistung zeigt. „Jeder weiß, dass wir besser spielen können. Das hat jeder in der Quali gesehen“, sagte der Torschütze des einzigen Treffers gegen Peru. „Die Einstellung gegen Peru war top, fußballerisch müssen wir uns steigern“, erklärte Poulsen.

Wie bereits gegen Peru steht Poulsen, der für Dänemark als Yurary antritt, auch gegen Australien in der Startformation:

Im Achtelfinale muss für Yussuf Poulsen nicht Schluss sein

Für den 24-Jährigen ist der große Zusammenhalt im Team einer der Schlüssel für den Erfolg Dänemarks. „Wir haben einen sehr guten Trainer, der seinen Fokus auf den Spirit der Truppe legt. Unsere Spieler sind fast alle aus den Jahrgängen 1990 bis 1995. Das macht etwas aus, das bringt eine Mannschaft zusammen“, sagte Poulsen im Interview mit Sportbild (Print).

Hareide trat in Dänemark Ende 2015 die Nachfolge von Morten Olsen an, nachdem die Dänen die Qualifikation für die Europameisterschaft 2016 in Frankreich knapp verpasst hatten. „Danach gab es bei uns einen Generationswechsel in der Mannschaft. Sehr viele junge Spieler sind reingekommen“, berichtete Poulsen. „Über die zwei Jahre WM-Quali haben wir eine neue Mannschaft zusammengebaut. Diesen Neuanfang hat Dänemark gebraucht“, sagte der Leipziger.

Poulsen traut seiner Mannschaft bei der Fußball-WM in Russland viel zu. Gegen Australien könnte bereits ein weiterer Sieg zum Weiterkommen reichen. Doch mit dem Achtelfinale wollen sich die Dänen nicht zufrieden geben. „So eine gute Truppe gab es in Dänemark lange nicht mehr“, sagte Poulsen. „Daher traue ich uns schon viel zu.“

RB Spieler im WM-Check

RB Spieler im WM-Check

 

Übersicht der Spiele mit RB-Leipzig-Beteiligung in der Vorrunde inklusive TV-Sender

  • 16.06.2018, 18 Uhr – Dänemark gg. Peru: 1:0 – Yussuf Poulsen: 90 Minuten Spielzeit, ein Tor
  • 17.06.2018, 17 Uhr – Deutschland gg. Mexiko: 0:1 – Timo Werner: Auswechslung in der 86. Minute
  • 17.06.2018, 20 Uhr – Schweiz gg. Brasilien: 1:1 – Yvon Mvogo: ohne Einsatz
  • 18.06.2018, 14 Uhr – Schweden gg. Südkorea – Emil Forsberg: 90 Minuten Spielzeit
  • 21.06.2018, 14 Uhr – Dänemark gg. Australien – mit Yussuf Poulsen – ZDF
  • 22.06.2018, 20 Uhr – Schweiz gg. Serbien – mit Yvon Mvogo – ZDF
  • 23.06.2018, 21 Uhr – Deutschland gg. Schweden – mit Timo Werner und Emil Forsberg – ARD, Sky
  • 26.06.2018, 16 Uhr – Dänemark gg. Frankreich – mit Yussuf Poulsen – ARD
  • 27.06.2018, 16 Uhr – Deutschland gg. Südkorea – mit Timo Werner – ZDF, Sky
  • 27.06.2018, 16 Uhr – Schweden gg. Mexiko – mit Emil Forsberg – ZDF Info
  • 27.06.2018, 20 Uhr – Schweiz gg. Costa Rica – mit Yvon Mvogo – ZDF Info

(DPA | RBlive)