Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Arnd Zeigler vermisst bei RB Leipzig Demut gegenüber „normalen Vereinsstrukturen“

Arnd Zeigler sieht RB Leipzig kritisch, findet aber auch positives.

Arnd Zeigler sieht RB Leipzig kritisch, findet aber auch positives.
Copyright: imago/Oliver Ruhnke

Der TV-Moderator Arnd Zeigler ist bekenndender Fan von Werder Bremen. In seiner Unterhaltungsshow „Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs“ setzt er sich nach jedem Bundesligaspieltag mit Fußball und seinen Fans auseinander. Bei Fußball Vorort erklärt er, wieso er RB Leipzig gegenüber zweigespalten ist.

Arnd Zeigler wünscht sich Offenheit gegenüber neuen Mitgliedern

Das größte Problem habe er mit der Mitgliederstruktur des Vereins. Während RB Leipzig im Sinne seiner Handlungsfähigkeit stimmberechtigte Mitglieder streng auswählt, wünscht sich Zeigler mehr Offenheit. „Ich verstehe zum Beispiel nicht, warum sich der Verein nicht wie andere Klubs für Mitglieder öffnet, die sich mit dem Verein identifizieren möchten.“ Es habe auch mit Demut zu tun, die „normalen Vereinsstrukturen“ der übrigen Wettbewerber zu respektieren. Die Alleinherrschaft des österreichischen Konzerns kommt dem Sportmoderator bisweilen dubios vor.

Bundesliga statt „Fußball-Ödland Ex-DDR“

Auf der anderen Seite sieht er wie viele andere auch, dass sich die Region Leipzig und Sachsen nach Bundesligafußball gesehnt hat. „Ich kenne eine Menge Leute, die dort in der Region leben und auch Leipziger sind. Für sie ist es ein großes Geschenk, dass sie in einem solchen Stadion nach endlosen Jahrzehnten der Enthaltsamkeit tollen Fußball sehen können.“

Arnd Zeigler: „RB Leipzig bedient andere Schubladen als Bayern und Dortmund“

Zudem respektiere er, dass bei RB Leipzig „sehr gute Arbeit geleistet wird“ und der Aufsteiger einen tollen Fußball spielt. Besonders beeindruckend sei die Transferpolitik von Ralf Rangnick. „Sie haben viele Spieler geholt, zwar für viel Geld, aber zu einem Zeitpunkt, als diese noch vor ihrem Durchbruch standen. Leute wie Emil Forsberg hätte kein anderer deutscher Verein für viel Geld gekauft.“  Zum ganz großen Wurf reiche es in dieser Saison nicht, denn Arnd Zeigler sieht den FC Bayern München zum fünften Mal in Folge an der Spitze.

 

 

 

Das könnte Dich auch interessieren