Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Quotenerfolg für Sky Geisterspiele der Bundesliga sorgen für Rekord

Sky hatte Erfolg mit dem ersten Spieltag nach der Pause durch Corona.

Sky hatte Erfolg mit dem ersten Spieltag nach der Pause durch Corona.

Dem Pay-TV-Sender Sky bescherte der erste Spieltag nach der Corona-Pause am Samstag Rekordzahlen und bejubelte den nach eigenen Angaben "reichweitenstärksten Bundesliga-Samstag der Sendergeschichte".

Sky holt mit freier Übertragung stärkste Quote der Bundesliga-Geschichte

Demnach hatten 3,81 Millionen Zuschauer am Samstagnachmittag Sky eingeschaltet, davon 2,45 Millionen Fans die Konferenz im Free-TV. "Mit dem Comeback sind wir äußerst zufrieden", sagte Sportchef Jacques Raynaud. Das Abendspiel von Eintracht Frankfurt gegen Borussia Mönchengladbach im Pay-TV lag mit 789 000 Interessierten auf dem üblichen Level.

Yussuf Poulsen irritiert über Corona-Interview

Die Rahmenbedingungen der Übertragungen in Corona-Zeitungen sind noch gewöhnungsbedürftig. Die Sky-Reporter begrüßten die Zuschauer aus den Stadien mit Masken. Yussuf Poulsen von RB Leipzig blickte verwundert nach dem Spiel gegen den SC Freiburg, als er die Fragen des ARD-Reporters zwar hörte, ihn aber nicht sah. Dieser saß weit entfernt auf der Tribüne.

(RBlive/dpa)